Archiv Vereinsleben

13. Brommyfest am 13. September 2015

Gut besucht war es wieder, das traditionelle Brommyfest der Peterswerder Werbegemeinschaft. Auch wir hatten einen Stand und haben zum x-ten Mal FLASCHENANGELN angeboten. Manche der Kinder hat man in den vergangenen Jahren hierbei immer wieder gesehen und diese 'alten Hasen' hatten natürlich den Dreh raus. Neu für die meisten Kinder war unser Geschicklichkeitsspielgerät, das man mit beiden Händen bedienen muss. Hier waren auch viele begeistert dabei und räumten Süßigkeiten ab.

Die Spenden gingen in diesem Jahr zugunsten der Musikprojekte der Grundschule Stader Straße. Die 6 bis 10 jährigen Kinder zeigten auch ein tolles Musikprogramm.

BTV 1877 Teams freuen sich über neue Trikots des Sparkassenwettbewerbs »190 Jahre – 190 Trikots«

Fos: W. Gerbracht

01.09.2015
Schon im Juni erfolgte die Verleihung der Gewinnurkunde an die Bremer Turnvereinigung von 1877 e.V., doch erst gestern, am 1. September waren auch alle verschiedenen Trikots und Sportartikel fertig und wurden übergeben.
Ziel war die Unterstützung der Sportlerinnen und Sportler, die sich dem Wettkampfbetrieb stellen. So erhielten Läuferinnen und Läufer des Lauftreffs Funktionsshirts, ebenso das Volleyballteam, das zusätzlich mit Armschützern ausgestattet wurde. Den größten Anteil aber auch den größten Bedarf hatten unsere jungen Baseballspielerinnen und –spieler. Das Schülerteam U12, das erst kürzlich den Meistertitel ihrer Klasse für Niedersachen-Bremen geholt hatte, und das Jugendteam erhielten sehr schöne Kapuzen-Sweatshirts. Nun können die Schüler in einheitlichem Look zu den Deutschen Baseballmeisterschaften am 19./20.09. fahren!
Die anwesende Sparkassenvertreterin, Frau Schröder, konnte sich ebenso wie Vereinsvorsitzender Fritz Schütt, zusammen mit den jungen und auch den älteren, dankbaren Gewinnern freuen.

Spiel- und Sportfest in der Pauliner Marsch bot für alle Generationen etwas

Frühjahrsputz im Henschenbusch und Saison Eröffnungsspiel der Dockers mit »First Pitch« durch LSB Präsident

Helferteam
Andreas Vroom

Samstag, 18. April 2015, 10 Uhr – ein noch kühler Morgen, aber es wird ein herrlich azurblauer Frühlingstag.

Zum Frühjahrsputz sind nicht so viele Teilnehmer wie sonst erschienen, nur ca. 20. Hiervon sind über die Hälfte junge Baseballer bzw. Softballerinnen. Heute ist ja auch »Saison Opening Day« und daher sind die Baseballer sowieso in der Mehrheit bei den Anwesenden auf dem Platz, inklusive der schon angereisten Kontrahenten von den »Hamburg Knights«. Oder macht sich hier vielleicht doch die neue Regelung zu verpflichtenden Arbeitsstunden bemerkbar? Auf jeden Fall freut sich das übrige Helferteam darüber.

Zum Saisoneröffnungswurf, dem »First Pitch«, um 13 Uhr ist in diesem Jahr Andreas Vroom eingeladen.
Er ist seit Herbst 2014 Präsident des Landessportbundes Bremen (LSB). Fritz Schütt kennt Andreas Vroom schon länger, ist er doch ebenso wir er Vorsitzender eines Breitensportvereins, des Vereins TuS Komet Arsten. Beim gemeinsamen Mittagessen vor dem Spiel erzählt Vroom, dass er Baseball bisher nur als Zuschauer bei einigen Spielen in den USA oder Kanada erlebt hat und sich auf diese neue Erfahrung freut. Mit Ballwurf an sich kennt er sich aus, als aktiver Handballer.

Bei ein paar Probewürfen bringen ihm diese Vorkenntnisse gleich anerkennende Kommentare der Dockers ein und so steht der offiziellen Saisoneröffnung nichts mehr im Wege.

Die Mitglieder der Teams und Schiedsrichter werden durch den Stadionsprecher  vorgestellt, man begrüßt sich per Handschlag und nimmt Aufstellung. Fritz Schütt und Andreas Vroom begrüßen die Mannschaften, wünschen ihnen viel Erfolg für die Saison und schon begibt sich der LSB Präsident zum Pitching Mount. Der »First Pitch« ist fast zu schnell für die Kameras und Zuschauer ausgeführt.

Zur Erinnerung bleibt der kleine Ball mit den Unterschriften des Baseball 2. Bundesliga Teams der »BTV 1877 Bremen Dockers«.

Den Bericht zu den Spielen findet man hier...

Angela Vanni-Frieling

18.04.2015 Frühjahrsputz und First Pitch

Bilder von der Mitgliederversammlung am 15.2. 2015

Fos: AVF

Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung am 15.02.15, 11 Uhr

Die Bremer Turnvereinigung von 1877 e.V. lädt am Sonntag, den 15. Februar 2015,
um 11.00 Uhr in die Vereinsgaststätte Henschenbusch, Richard-Jürgens-Weg 40,
gemäß § 10 Abs. 5 der Satzung zur ordentlichen Mitgliederversammlung ein.

Vor Eintritt in die Tagesordnung: Ehrung von Mitgliedern

Tagesordnung

1. Feststellung der Stimmberechtigten

2. Jahresbericht 2014

3. Rechnungsbericht des Kassenwartes und Jahresabschluss des Vereins

4. Bericht der Rechnungsprüfer

5. Aussprache zu 2. und 3.
   und Abstimmung über Entlastung des Vorstandes und des Kassenwartes

6. Wahlen

  • Schriftwart/in und Stellvertretende/r Schriftwart/in
  • Pressewart/in
  • Rechnungsprüfer

7. Entgegennahme der Berichte über Wahlen der Abteilungsleiter und Stellvertreter

8. Haushaltsplan 2015 – Aussprache und Beschlussfassung

9. Beiträge

  • Es wird über eine neue Beitragsregelung zu diskutieren und abzustimmen sein.

10. Bericht über neuesten Stand der Umbauten am Vereinsheim

11. Anträge *

12. Verschiedenes

Wir bitten um rege Beteiligung und laden alle Mitglieder aus diesem Grunde zu einem
kleinen zweiten Frühstück ein.

Eine besondere Einladung ergeht nicht mehr.

* Anträge zur Mitgliederversammlung sind schriftlich zu stellen und müssen mindestens drei Tage vor der Versammlung dem Vorsitzenden vorliegen.

Der Vorstand

Gemütliches Beisammensein der ehrenamtlichen Funktionsträger des Vereins am 28.11.2014

Wie in jedem Jahr hatte Fritz Schütt wieder alle ehrenamtlich Tätigen zu einem vorweihnachtlichen Beisammensein eingeladen. Bei einem leckeren Buffet und Gelegenheit zu netten Gesprächen möchte sich der Vorstand so bei diesen engagierten Mitgliedern und Freunden des Vereins für ihre Tätigkeit bedanken. In diesem Jahr nahmen 60 Personen teil und hatten bei frostigen Außentemperaturen einen wirklich gemütlichen Abend.

Angela Vanni-Frieling (auch Fotos; dieses Mal z.T. mit Effeken bearbeitet)

Peter Böschen und Olaf Stölting beim Landessporttag 2014 geehrt - Auszug aus der Pressemitteilung von Bernd Zimehl, Vorsitzender KSB-Stadt (Fos: KSB-Stadt RS)

B. Zimehl, P. Böschen, B. Tülp
B. Zimehl, O. Stölting, B. Tülp
Gruppenbild der Geehrten

Sportfunktionäre mit Silber- und Goldnadeln beim Landessportbund Tag geehrt

Im Rahmen seiner diesjährigen Mitgliederversammlung des Landessportbund Bremen wurden durch den Präsidenten des Landessportbundes Bremen Dieter Stumpe und den Ehrungsausschussmitgliedern Barbara Tülp (Gleichstellung und Frauen) und Bernd Zimehl (KSB-Stadt, Vorsitzender) verdienstvolle Mitarbeiter mit der Silbernen Ehrennadel und der Goldenen Nadel geehrt.
Die Ehrenurkunde trägt dabei folgende Schrift: In Würdigung langjähriger verdienstvoller Tätigkeit für den bremischen Sport verleiht der Landessportbund Bremen die Silber-, bzw. Goldnadel als Dank und Anerkennung. Unterzeichnet vom Präsidenten des Landessportbundes Bremen Dieter Stumpe mit dem Datum 22.11.2014.
...
Geehrt wurden für den Bereich KSB-Stadt mit der Silbernen Ehrennadel des LSB:

Peter Böschen (BTV 1877)
Peter Böschen wirkt seit dem Jahr 2000 als Trainer in der Selbstverteidigung bei der Bremer Turnvereinigung von 1877. Er engagiert sich nicht nur sehr in seinen Gruppen, sondern ist auch Vorstandsmitglied in der BTV 1877 und organisiert Fahrten und mit großer fachlicher Kompetenz auch Seminare für auswärtige Gruppen, die sich großer Beliebtheit erfreuen.
...
Olaf Stölting (BTV 1877)
Olaf Stölting gehört zu den Pionieren des Baseball-Sports im Lande Bremen und hat diese Sportart nicht nur in seinem Verein, sondern im Lande Bremen etabliert. Er gehört seit 1997 der Bremer Turnvereinigung von 1877 an und ist stellvertretender Vorsitzender des Vereins. Er zeigt bis heute ein großes Engagement insbesondere in der Jugendarbeit im Baseball- und Softballbereich und zeichnet für nahezu alles im Baseball-Sport in seinem Verein und auch darüber hinaus verantwortlich.
....

Herbstputz im Henschenbusch am 1. November 2014

1. November, Herbstputz ist für den Henschenbusch angesagt und das Wetter ist eher sommerlich!

Viele Helferinnen und Helfer haben sich wieder eingefunden, um den Platz auf den Winter vorzubereiten.

Ca. 25 aktive Baseballer und Softballerinnen packten beim Aufräumen und Laubharken an, so wie ungefähr 17 andere fleißige Helfer. Die Bogenschützen zimmern an einer neuen Konstruktion für die Netzaufhängung in der Halle, in der ab nächster Woche das Training für den Winter stattfinden wird.

Kinder toben barfuß im Gras und wollen am liebsten Eis und Apfelschorle.

So lässt sich ein 1. November prima aushalten!

Angela Vanni-Frieling

Herbstputz im Henschenbusch 1.11.2014 - Dank an alle Helferinnen und Helfer!

Brommyfest zum zwölften Mal - am 14.09.2014

Christian Weber, Christine Fahrner und Gudrun Winkelmann als Vorsitzende der Werbegemeinschaft sowie ihr neuer Kassenwart Patrick Wendt eröffneten das Fest und stellten auch den Nutznießer der diesjährigen Spendenaktion vor: Das »Bremer JungenBüro«. Dies ist eine Beratungsstelle für Jungen, Jugendliche und junge Männer (8 bis 27 Jahre), denen sexuelle, körperliche oder seelische Gewalt angetan wurde.

Nachdem die Sonne den vormittäglichen Nebel/ Dunst vertrieben hatte, wurde es von Stunde zu Stunde voller auf dem Brommyplatz. Unser Flaschen-Angeln war wieder von Klein und Groß belagert, weil es hier als Preis Süßigkeiten gab. So manche Hosentasche füllte sich sichtlich mit den Früchten der „Anstrengungen“ – wer den Dreh erst mal raus hatte, wie der Ring über den Flaschenhals zu kriegen ist, wollte immer wieder drankommen.

»Sonntagstreff im Henschenbusch« - das war's !

Die Aktion »Sonntagstreff im Henschenbusch« wird hiermit für beendet erklärt.

Wir hatten eine schöne Zeit, aber das war es jetzt. Mehr unter Aktionen!

Gutes Wetter und tolle Stimmung zum Saisonauftakt Baseball

Bernd Zimehl
und der der First Pitch

Am Sonntag, den 27. April wurde auf dem Sportplatz Henschenbusch offiziell die sportliche Sommersaison im Baseball und im Beachvolleyball eingeläutet.

Eigentlich war Dieter Stumpe für den First Pitch vorgesehen er musste aber kurzfristig absagen. Bernd Zimehl, Vorsitzender des Kreis-Sport-Bundes Bremen-Stadt konnte einspringen und hatte die Ehre und die Freude den ersten Ball zu werfen. Dieser von den Spielern der 1. Herren der Bremen Dockers signierte Baseball war dann auch sein Souvenir.

Zum Ausgang der Spiele siehe Dockers News ....

Fotos vom Beachvolleyball siehe Volleyballberichte

Angela Vanni-Frieling (auch Fotos)

Saisonauftakt beim Beachvolleyball und Baseball/ First Pitch durch LSB Präsident Dieter Stumpe

Am Sonntag, den 27. April beginnt auf dem Sportplatz Henschenbusch offiziell die sportliche Sommersaison im Baseball und im Beachvolleyball.

Für die 1. Herren Bremen Dockers in der 2. Baseball Bundesliga Nord steht das erste Heimspiel der Saison an. Gegner sind die Paderborn Untouchables, die seit Jahren zu den Spitzenteams der 2. Bundesliga zählen.
Die offizielle Eröffnung durch den traditionellen »First Pitch«, also den ersten Wurf der neunen Saison, übernimmt in diesem Jahr Landessportbund Präsident Dieter Stumpe. Los geht es am Sonntag um 12.50 Uhr auf dem Baseballplatz im Henschenbusch. Das 2. Spiel startet dann gegen 16 Uhr.

Schon um 10.00 Uhr starten die Teams der Beachvolleyballer der BTV 1877 in ihr Auftaktturnier der Beachsaison 2014. Trainerin Nicole Finke organisiert das Hobby-Mixed-Turnier mit zwölf 2er Teams, das auf der Beachanlage des Sportplatzes Henschenbusch bis zum Abend dauern wird.

Es wird also viele spannende Würfe und Spielszenen mit kleinem und mit großem Ball zu sehen geben. Bei beiden Veranstaltungen sind Zuschauer herzlich willkommen.

BTV räumt auf - Frühjahrsputz im Henschenbusch am 29.03.14 bei super Frühlingswetter und mit guter Beteiligung!

Ergebnisse der Mitgliederversammlung 2014

Fritz Schütt und Alex Pfennigstorf wiedergewählt

Die Mitgliederversammlung am 9. März 2014 brachte folgende Ergebnisse:

Die Versammlung entlastete den Vorstand und den Kassenwart. Der Haushaltsplan für 2014 wurde genehmigt.
Fritz Schütt wurde erneut zum Vorsitzenden gewählt und Alex Pfennigstorf als sein Stellvertreter bestätigt. Christine Frank, die seit fast einem Jahr die Position der stellvertretenden Pressewartin kommissarisch ausübt, wurde nun regulär gewählt.

Die Jugendwartinnen Nicole Finke und Jennifer Nessler wurden wiedergewählt. Als Abteilungsleiterin Kinder- und Jugendsport wurde Anja Engelhardt gewählt.
Als neuer Rechnungsprüfer wurde Wolfgang Günther bestellt.

Der einzige Antrag befasste sich mit der Sanierung bzw. Neubau des Daches des Vereinsheims und der Fenster zur Parkplatzseite. Hier sollen die immer wieder auftretenden Probleme mit dem Flachdach beseitigt und eine erhebliche Energieeinsparung erreicht werden. Die Finanzierung soll aus drei Säulen bestehen: Einwerbung von Fördermitteln/ Zuschüssen (Energiesparmaßnahmen; Werder Gelder bzw. Runder Tisch Pauliner Marsch), zinsloses Darlehen vom LSB und Eigenmittel aus den Rücklagen.
Die Versammlung zeigte sich sehr verständnisvoll und unterstützte das Vorhaben.

Ein ausführlicher Bericht, auch zu der Ehrungen, erscheint im nächsten BTV Spiegel.

Mitgliederversammlung der BTV 1877 am 9. März 2014 (Fos: A. Vanni-Frieling (9))

Impressionen der 2014er BTV-Kohltour vom 22. Februar (Fos: A. Vanni-Frieling + J. Frieling)

Danke den fleißigen Helfern beim Herbstputz 2013

Vielen Dank den diesjährigen Herbstputzerinnen und -putzern!
Jetzt ist der Henschenbusch winterfit, der Keller entrümpelt und die Umkleiden geschrubbt!

Laterne, Laterne, Sonne, Mond und Sterne....

... nicht nur diese sondern auch fantasievolle Capt’n Sharky, Hello Kitty und rosa Einhorn Laternen, bunte Luftballon-Laternen, Ballonlaternen mit Gesichtern und Ohren, zylindrische Laternen mit Schattenrissen von Tieren oder Scherenschnitten, viele selbstgebastelt und alle pünktlich zum Laternenumzug am Henschenbusch mitgebracht.

Gut 25 Kinder mit mindestens ebenso vielen Erwachsenen trafen sich am 8. November um 16.30 Uhr am Vereinsheim bei noch strahlendem Sonnenschein. So konnten die Laternen deutlich gesehen werden, nur nicht die Lichter darin, denn es war und blieb zunächst viel zu hell. Das entmutigte die bunte Schar aber nicht und alle liefen zur Musik aus Jan Ruschs Leierkasten mit. Insbesondere die größeren Kinder wollten auch gern wieder beim Drehen der Kurbel helfen.

Als es endlich dunkler wurde kamen auch die Knicklichter vermehrt zum Einsatz. Diese Leuchtstäbchen, die durch eine chemische Reaktion fluoreszierendes Licht ausstrahlen. Allerdings waren die vom Verein gestellten Leuchtstäbchen nicht so intensiv wie die von Leon und Marvin mitgebrachten. Sie konnten richtig große Leuchtgebilde bauen.

Vereinsmitglied Egbert Diekmann wartete schon um als „Opa Egbert“ den Kindern im Anschluss Geschichten vorzulesen. Bei einem warmen Kakao lauschten die Kinder und Erwachsenen den Geschichten vom Grüffelo, vom Stärksten Tier der Welt und von den Olchis. Erst zögerlich dann immer mehr Kinder umringten dabei den Vorleser. Es war gut zu merken, dass viele Kinder die Geschichten kannten und sich darüber freuten.

Angela Vanni-Frieling

Laternelaufen mit anschließender Märchenstunde mit Opa Egbert 8.11.13 (Fos: A. Vanni-Frieling)

Gemütliches Beisammensein am 1.11.13 - traditionelles Dankeschön an alle Ehrenamtlichen (Fos: A. Vanni-Frieling)

Drachensteigen - da spielte der Wind nicht mit

Jenni versuchte den Start
Fritz müht sich
Zu wenig Wind,
aber dann fliegt der Schmetterling

05.10.13 Wir wollten die Drachen über dem Henschenbusch fliegen sehen. Am liebsten richtig viele!

In der ganzen Woche zuvor hatten wir bestes Wetter hierzu, ja fast schon zu starken Wind und strahlenden Sonnenschein. Aber am Sonnabend war es zum ersten Mal windstill - leider.

So haben sich eigentlich nur wir, die Organisatoren, trotzdem mitsamt Drachen zum Henschenbusch aufgemacht und gehofft, dass der Wind vielleicht noch auffrischt.

Der leichte Schmetterlingsdrachen schaffte es auch, aber die "richtigen" Drachen für mehr Wind kamen nicht in die Luft oder hielten sich nur kurz. So blieb uns nur ein mäßiges Vergnügen und die Hoffnung, dass es beim nächsten Versuch besser klappt mit dem Wind.

Angela Vanni-Frieling

Beachvolleyball über Sky - neu in der Vereinsgaststätte „Galaxy“

Erstmals wird in diesem Jahr im „Galaxy“ auch Volleyball übertragen

SuperCups live auf Sky Sport HD

  • Binz: Sonntag, 21. Juli, ab 12.00 Uhr, live
  • Kühlungsborn: Sonntag, 18. August, ab 12.00 Uhr, live

Deutsche Meisterschaften am Timmendorfer Strand live auf Sky Sport HD

  • Halbfinals + Finale Frauen:  Samstag, 31. August, ab 10.00 Uhr live
  • Halbfinals + Finale Männer:  Sonntag, 1. September, ab 10.00 Uhr live

Frühjahrsputz im Rahmen von Bremen räumt auf und Erster Wurf beim Baseball durch Senator Dr. Lohse

13.04.13 - Bei trübem aber trockenem Wetter fanden sich gut 30 Helfer auf dem Vereinsgelände Henschenbusch ein, um den Platz fit für die Sommersaison zu machen.

Wir räumten hier auf, genau wie zur selben Zeit auch in ganz Bremen aufgeräumt wurde.

Die Baseball Anlage hatten die Mitglieder schon zuvor fast fertig, da heute das Eröffnungsspiel zum Saisonauftakt der 2. Baseball Bundesliga erfolgen sollte. So tummelten sich auch die Spieler der Dockers und ihre Gegner von den HSV Stealers auf dem Platz.

Dr. Joachim Lohse, Senator für Umwelt, Bau und Verkehr in Bremen, folgte der Einladung den ersten Wurf (First Pitch) auszuführen. Hierbei stellte er auch durch sein Fan-Shirt der "Bosten Red Sox" heraus, dass er in seiner Jugend selbst einmal Baseball ausprobierte.

Leider verlief das Spiel nicht so glücklich für die Dockers (s. Bericht).

Mit dem Einsatz aller Helfer und dem aufgeräumten Platz waren aber aller sehr zufrieden. Danke!

Fotos siehe unten

BTV räumt auf! und Saisonauftakt der 2. Baseball Bundesliga mit First Pitch duch Senator Dr. Joachim Lohse (Fos: A. Vanni-Frieling)

Harmonische Mitgliederversammlung am 10. Februar 2013

Neu- und wiedergewählte Funktionsträger

Es standen in diesem Jahr keine brisanten Themen an, dennoch fanden 66 stimmberechtigte Mitglieder den Weg ins Vereinsheim Henschenbusch. Trotz des schönen Wetters.
Zunächst erfolgten die Ehrungen verdienter bzw. langjähriger Mitglieder.

Lisa Lankenau, die aus gesundheitlichen Gründen leider nicht persönlich anwesend sein konnte, ist nun seit sage und schreibe 85 Jahren Vereinsmitglied. Als Fünfjährige kam sie zur BTV und ist ihr seitdem treu geblieben.
Bernd Zimehl übernahm dann die Ehrung von Antje Büssenschütt mit der Silbernen Ehrennadel des LSB (Landessportbund), die sie eigentlich schon im vergangenen Herbst beim Landessporttag erhalten sollte. Mit der Leistungsnadel wurden Jennifer Neßler, Christian Thomann-Arenhorst und Jutta Steeg ausgezeichnet.
Für 25 Jahre Vereinsmitgliedschaft wurden Ilse Ahrens, Anna Döhling, Eva Hamann, Ruth Meyer, Heidtraut Krause und Marion Rösenkötter geehrt.

Für 40 Jahre Vereinsmitgliedschaft erhielten Inge Berghahn, Willi Berghahn, Elke Grosch, Ursula Hufnagel sowie Wolfgang Mocha Urkunden und Geschenke.

Der Tagesordnung folgend trug Bernd Gieseke den Rechnungsbericht vor und die Kassenprüfer Heinz Gesthysen und Angelika Hartwig stellten in ihrem Bericht ein positives Urteil heraus. Folglich konnten Kassenwart und Vorstand von den Mitgliedern entlastet werden.

Bei den Wahlen wurden die bestehenden und wieder antretenden Kandidaten wieder gewählt: Olaf Stölting als stellvertretender Vorsitzende, Bernd Giesecke als Kassenwart und Thomas Badstübner als sein Stellvertreter, Jennifer Neßler als stellvertretende Jugendwartin.
Bei der Wahl zur Abteilungsleitung des Kinder- und Jugendturnen wurde Anja Engelhard als Abteilungsleiterin bestätigt. Neu in der Vorstandsriege ist ab sofort Alicia Ciminski. Sie hatte sich spontan zur Kandidatur als stellvertretende Abteilungsleiterin Kinder- und Jugendturnen entschlossen.

In den übrigen Abteilungen wurden folgende Personen gewählt.

  • Allgemeiner Turnbetrieb und Freizeitgestaltung: zum Abteilungsleiter Egbert Diekmann, zu seinem neuen Stellvertreter Klaus Hoyer.
  • Gymnastik: bestätigt wurden Abteilungsleitung Petra Lange und Stellvertreterin Ines Henkel.
  • Base- und Softball: die bisherigen Funktionsträger wechseln die Position. Abteilungsleitung übernimmt Christine Frank, ihr Stellvertreter wird Christian Thomann.
  • Volleyball: hier ist Nicole Finke als Abteilungsleiterin wieder gewählt worden.

Zum neuen Rechnungsprüfer wurde Thorsten von Maurich gewählt.

Folgte noch der Haushaltsplan 2013, der durch die vor einem Jahr beschlossene Beitragserhöhung nun einen ausgeglichenen Etat aufweist und ohne Einwände von den Mitgliedern beschlossen wurde.
Schon nach eineinhalb Stunden konnte die ordentliche Mitgliederversammlung 2013 geschlossen werden und so hatten auch alle, die von ihrem Wahl- und Mitbestimmungsrecht Gebrauch gemacht haben, noch die Gelegenheit den winterlich, sonnigen Sontag zu genießen.

Angela Vanni-Frieling

Mitgliederversammlung der BTV 1877 am 10.02.2013 (Fos: 10 A. Vanni-Frieling, 2 W. Gerbracht)

Mitgliederrunde
in Vereinslokal
mit lecker Schnittchen.
Vorstandstisch (Fo: Gerbracht)
Silberne Ehrennadel für Antje
Leistungsnadel für Jenni
Leistungsnadel für Jutta
Leistungsnadel für Christian
die LSB Geehrten (Fo: Gerbracht)
langjährige Mitglieder
die neuen Funktionsträger
Vorstand seit 15 Jahren

Ein Notfallkoffer für den Sportplatz Henschenbusch



Die Sponsoren mit dem Koffer

Am Freitag, den 11. Januar 2013 erhielt die BTV 1877 einen AED, einen automatisierten externen Defibrillator - besser bekannt als Defi, in einem Notfallkoffer.

Hiermit kann ein Herzkammerflimmern auch von Laien behandelt werden. Der Defi "spricht" mit dem Helfer, gibt Anweisungen zu Herzmassage, zum Aufkleben der Messelektroden und erkennt, ob ein Elektroschock ausgelöst werden muss. Der Koffer alarmiert außerdem automatisch die Rettungsleitstelle.

Dieser Notfallkoffer wird auf unserem Sportplatz in der Herrenumkleide montiert werden. Auf das Gerät und seinen Standort wird eine Notfalltafel hinweisen auf der auch die Firmen genannt sind, die als Sponsoren das Gerät erst ermöglicht haben.

Unser herzlicher Dank, im wörtlichen Sinne, geht an diese Sponsoren.

Einige konnten auch bei der Übergabe durch Herrn Walter von der Firma Pro Humanis dabei sein:

  • cura a casa - vertreten durch Frau Almuth Schreiber
  • Tanzschule Olaf Bieling - vertreten durch Herr  Olaf Bieling
  • Pohl Autohäuser - vertreten durch Frau Sabrina Thellmann
  • Sportlounge Munte - vertreten durch Herrn Jürgen Kohne
  • Meisterbetrieb Rahn
  • Citroen Niederlassung Bremen
  • RENAFAN
  • Ventimola

Die bei der Übergabe anwesenden Vorstandsmitglieder bzw. Trainer Fritz Schütt, Bernd Gieseke, Olaf Stöltig, Michele Fabozzi, Nicole Finke und Angela Vanni-Frieling sind überzeugt, dass dieser Notfallkoffer eine sinnvolle Errungenschaft ist. Er wird den Sport, aber auch jede andere Veranstaltung rund um unser Vereinsgelände und unsere Gaststätte sicherer macht. 

Angela Vanni-Frieling (auch Fotos)

BTV-Kohltour am 12. Januar 2013 (Fos. A. Vanni-Frieling und J. Neßler (4))

Wir trauern um Heino Rucka, der am 1. Dezember 2012 verstorben ist.

Heino Rucka

Wir trauern um Heino Rucka, eines unserer langjährigen Mitglieder.
Heino war bis zuletzt Übungsleiter einer Männersportgruppe. Er war bereits vor vielen Jahren Oberturnwart unseres Vereins. Von 1999 – 2005 war er stellvertretender Abteilungsleiter der Abteilung Allgemeiner Turnbetrieb und Freizeitgestaltung und anschließend von 2005 – 2011 stellvertretender Vorsitzender unseres Vereins.

Wir werden Heino stets in guter Erinnerung behalten, denn er hat sich mit seiner ganzen Kraft für den Verein eingesetzt. Er war bereit, wann immer es sein musste, dem Verein zur Verfügung zu stehen.

Unser herzliches Beileid gehört seiner Familie, der wir die Kraft wünschen, den Verlust zu ertragen.

Fritz Schütt
Vorsitzender


Laternelaufen und Märchenstunde mit Opa Egbert am 9.11.2012

Ein bisschen mehr Teilnehmer hätten es schon sein dürfen, bei unserem Laternelauf in diesem Jahr. Vielleicht lag's an der terminlichen Nähe zu andern Umzügen oder an zu wenig vorausgegangener Ankündigung, es ist wie es ist. Zwölf Kinder und noch etwas mehr Erwachsene drehten ihre Runde mit Laternen, begleitet von Drehorgelmusik. Fritz Schütt, der eigentlich schon für einen Theaterbesuch ausgestattet war, wollte die kleine Schar dann doch nicht allein losschicken und drehte ausdauernd die Orgelkurbel. Am Ende hatten aber auch die Kinder viel Spaß das mal auszuprobieren bevor sie es sich im Vereinsheim gemütlich machten.

Hier bekamen die Kinder zunächst mal einen Becher heißen Kakao und dann wurde den Geschichten gelauscht, die "Opa" Egbert Diekmann ausdrucksvoll vorlas. Viel gelacht wurde da über die Geschichte der Olchis, die auf einem Müllberg wohnen. Gespannt hörten die Kinder auch noch die Geschichten von Ritter Löwnzahn und vom kleinen Wikinger Finn. Hierbei kam aber bei einigen schon stark die Müdigkeit durch. Immerhin war es für die Kleinen schon Schlafenszeit und bei den Anderen kam der Bewegungsdrang durch, da wurden dann mit den Turnmatten Höhlen gebaut.

Es war eigentlich ein sehr schöner Abend - vielleicht sollten wir nächstes Jahr nur etwas früher beginnen.

Angela Vanni-Frieling

Laternen, Drehorgel und Geschichten am 9.11.12 (Fos: A. Vanni-Frieling (13), O. Chrystossek (3))

Da kam wieder viel Laub zusammen, beim Herbstputz 2012 auf dem Henschenbusch!

Und wir hatten Glück mit dem Wetter!

Am Samstag, den 3. November 2012 schien verbreitet die Sonne und es war mit ca. 9 Grad auch nicht kalt. So konnten sich die insgesammt 35 Aktiven ausgiebig mit Laubharken, Verstauen von Geräten und Ausrüstung, Beschneiden von Büschen und Putzen der Duschräume oder Dachrinnen beschäftigen.

Vielen Dank an alle Helferinnen und Helfer!

Herbstputz 2012 - Bilder vom 3.11.2012 (fos: A. Vanni-Frieling)

Martinsgans-Essen als Dankeschön für alle Funktionsträger am 11.11.2016 (Fos. J. Frieling und A. Vanni-Frieling

2. gemeinsamer Laternenlauf 18.11.2016 (Fos. J.Frieling und W. Schumann)

Wie im letzten Jahr hatte die BTV 1877 mit Unterstützung der Vereine in der Pauliner Marsch zum Laternelaufen eingeladen. Pünktlich um 17.00 Uhr trat der Spielmannszug der BTS-Neustadt auf die Bühne, um die ca. 35 Kinder und ihre erwachsenen Begleiter musikalisch auf den Laternenmarsch zu begleiten.

Fritz Schütt begrüßte die kleinen und großen Teilnehmer und gab das Wort weiter an die ebenfalls anwesende Ortsamtsleiterin Hellena Harttung.

Mit Musik setzte sich der gut von Laternen aller Couleur beleuchtete Zug in Bewegung. Auf halber Strecke gab es eine kleine Stärkung am Lagerfeuer um dann über den vom Kleingartenverein schön beleuchteten Richard-Jürgens-Weg wieder zum Henschenbusch zu gelangen. Für die Kleinen gab es hier noch einen heißen Kakao und eine „Märchentante“ trug zur Unterhaltung der kleinen Laterneläufer bei.

Die Repräsentanten der beteiligten Vereine der Pauliner Marsch eröffneten einen Runden Tisch mit der anwesenden Ortsamtsleiterin. Es wurde noch einmal verdeutlicht, dass die ansässigen Vereine gern mit der Ortspolitik zusammenarbeiten möchten. Solche Feste sind auch immer Gelegenheit, die Geschlossenheit der regionalen Vereine zu unterstreichen.

Jürgen Frieling

Laternelaufen mit Spielmannszug und mehr am 18.11.2016

Am Freitag den 18. November erwarten wir euch wieder zum Laternenlauf!
Der Spielmannszug der BTS Neustadt spielt und auch Lagerfeuer und Geschichtenerzähler wird es wie im vorigen Jahr geben.

Treffpunkt Vereinsheim Henschenbusch um 17 Uhr!

Herbstputz im Henschenbusch am 5. November 2016 (Fos: A. Vanni-Frieling)

16.04.16 Frühjahrsputz im Henschenbusch und First Pitch zum ersten Heimspiel der Dockers

Herzlichen Dank an alle fleißigen Helferinnen und Helfer beim diesjährigen Frühjahrsputz auf unserem Vereinsgelände und drum herum!

Zeitgleich mit der "Bremen räumt auf" Aktion haben wir unseren Platz fit für die neue Saison gemacht. Bestückt mit den grünen Sammeltüten von "Bremen räumt auf" haben wir auch auf den angrenzenden Wegen wieder für mehr Ordnung gesorgt.

Die Baseball- und Leichtathletikanlagen wurden von Unkraut befreit, ebenso wie die Wege und der Spielplatz. Bänke und Spielgeräte konnten wieder aufgestellt werden, Beschilderungen wurden erneuert oder neu befestigt und in den Umkleideräumen können Schaufel und Besen jetzt vernünftig aufgehängt werden.

Bis zum Mittag musste das Wichtigste geschafft sein, denn dann stand das erste Heimspiel der Dockers mit dem traditionellen ersten Wurf der Saison, dem "First Pitch" durch einen Ehrengast an: Klaus-Dieter Fischer, Ehrenpräsident vom SV Werder Bremen war das in diesem Jahr.

Dieser First Pitch war schnell ausgeführt und es folgte ein gutes Spiel der Dockers gegen die Berlin Slaggers, mehr dazu auf den Seiten der Dockers.

Mehr Fotos siehe hier...

Bilder vom Frühjahrsputz und First Pitch 2016 (Fos: A. Vanni-Frieling, D. Schubert)

Große Freude bei unseren Bocciaspielern am 26.11.2015

Glückliche Gewinner

Eine größere Freude hätte man den Sportlerinnen und Sportlern der Boccia Gruppe, ihrer Trainerin Gudrun Kück und den Verantwortlichen der BTV 1877 nicht machen können: einen Preis der Weserterrassenstiftung in Höhe von 2000 Euro!

Die Weserterrassenstiftung, in Kooperation mit der Stiftung Dr. Heines, hatte wieder einen Förderpreis für beispielhafte Kinder- und Jugendprojekte ausgeschrieben; 2015 unter dem Motto »Mit Inklusion gewinnen alle«. Da lag es nahe, dass wir uns für unser Boccia-Team an diesem Wettbewerb beteiligten.

Die Bocciamannschaft möchte gern im kommenden Jahr zu den »Special Olympics« nach Hannover fahren, was viel Geld kostet. Wir haben versucht über die Stiftung einen Zuschuss zu den Teilnahmekosten zu bekommen und es hat geklappt.

Bei der Verleihung der Förderpreise der Weserterrassenstiftung am 26. November 2015, war die Jury von unserer Arbeit mit Menschen mit Beeinträchtigungen so begeistert, dass sie uns mit ihrem Preis in Höhe von 2.000 Euro geehrt und gedankt hat.

Die Freude darüber ist nicht zu beschreiben. Unsere Leute waren total aus dem Häuschen, was sie auch den anderen Teilnehmern und Gästen lauthals zeigten.

Ein großes Lob erhielt unser Verein von den Juroren auch für die Vielseitigkeit unserer Arbeit im Sport und für den Stadtteil.

Fritz Schütt

Ein Dankeschön an alle Funktionsträger im Verein

Als Anerkennung und kleines Dankeschön waren am 13. November alle Mitglieder des Gesamtvorstandes, die Übungsleiterinnen und –leiter, das Geschäftsstellenteam, die Ehrenmitglieder sowie andere Personen, die wichtige Funktion für unseren Verein wahrnehmen, zum alljährlichen »Gemütlichen Beisammensein« in die Vereinsgaststätte eingeladen.

Fritz Schütt sprach allen seinen großen Dank aus und nahm die Gelegenheit war, sich von zwei Personen zu verabschieden.

Gerd Behr, der seit Januar 2010 als Platzwart sehr gerne für uns tätig war, muss uns aus privaten Gründen verlassen. Fritz dankte ihm im Namen aller und überreichte eine kleine Aufmerksamkeit.

Antje Büssenschütt, die seit 1996 Mitglied in der BTV ist und seit 1997 als Übungsleiterin, sowie seit 2000 als Abteilungsleiterin Leichtathletik tätig war, wurde ein großer Blumenstrauß überreicht. Fritz dankte ihr für ihr langjähriges Engagement insbesondere beim Aufbau der »Pfundskinder« und der Leichtathletikabteilung. Antje wird sich auf ihre Funktion »Adipositas-Trainerin« konzentrieren, die BTV aber als Mittlerin zum Bremer Leichtathletikteam weiter unterstützen.

Bei leckerem Essen in großer Auswahl vom Buffet konnten sich die teilnehmenden ca. 45 Personen in lockerer Atmosphäre austauschen und einen schönen Abend verbringen.

Großer Laternenumzug und mehr in der Pauliner Marsch am 6.11.2015 (Fos: W. Schumann und A. Vanni-Frieling)

Impressionen vom Herbstputz im Henschenbusch am 31.10.2015 (Fos. A. Vanni-Frieling)

Brommyfest 2012

BTV 1877 Stand dicht umlagert

Zum 11. Mal fand am Sonntag, den 16. September 2012 das große Nachbarschaftsfest der Peterswerder Werbegemeinschaft auf dem Brommyplatz statt. Auch die BTV 1877 ist Mitglied und natürlich auf dem Brommyplatz dabei.

Bei wunderschönem spätsommerlichen Wetter fanden zahlreiche Besucher den Weg hierher. Unser BTV-Stand wurde den ganzen Tag von einem aktiven Mitglieder- und Unterstützerteam betreut. Neben Fritz Schütt und Jennifer Neßler waren hier unsere neue FSJlerin Vanessa Moderau, Übungsleiterin Alicia Ciminski sowie Sascha immer bemüht Auskünfte zu geben und zu helfen.

Besonders gut kam unser Kinderflohmarkt am. Auf Anregung von Doris Schubert wurden Spiel- und Sportgeräte, aber auch Bücher und Kuscheltiere zu Gunsten von "Schattenriss", dem allgemeinen diesjährigen Unterstützungsprojekt der Veranstaltung, verkauft. Die Preisfindung blieb dabei den Käufern überlassen und brachte manche Kinder und Erwachsene ganz schön ins Grübeln, wie viel ihnen denn ein ausgewählter Gegenstand wert wäre. Insgesamt kam auf diese Weise allein an unserem Stand die respektable Summe von 120 Euro zusammen.

Aber auch an den anderen Ständen um uns herum war viel los und auf den Freiflächen konnte gespielt, geschaut oder natürlich gegessen und getrunken werden. Es war ein rundum gelungener schöner Tag!

Angela Vanni-Frieling

Brommyfest 2012 - Eindrücke (Fos: A. Vanni-Frieling, J. Neßler)

Aufbau
Sascha, Alicia, Vanessa, Fritz
Jenni
Antje prüft die Auslagen
Flohmarkt
Gurdun Winkelmann und Christine Fahrner
Zuschauer beim Theater
..als Stadtmusikanten
Kurios -
immer wieder beliebt..
...Flaschenangeln
"Unser Angebot"
Wir unterstützen "Kinder stark machen"
der Kriechtunnel für die Kleinen,
und Ballspiel auch für Große
interessierte Besucher

Unverhoffter Besuch aus Kevelaer

Zeltlager der Radfahrergruppe aus Kevelaer

Am Montag, den 16.7.12 erreichte mich gegen 11.30 Uhr ein Anruf des LSB mit der Frage, ob auf unserem Gelände eine Gruppe von etwa 40 Kindern und Jugendlichen im Alter zwischen 8 und 12 Jahren zelten dürften? Sie wären mit dem Fahrrad (!) von Kevelaer (nordwestliches Nordrhein-Westfalen) nach Langeoog unterwegs.
Natürlich war die Anfrage etwas spät, wenn man noch am gleichen Tage eine Bleibe für so viele Personen sucht. Deshalb konnte ich auch nicht lange überlegen und habe mich sofort mit dem Leiter dieser Gruppe telefonisch in Verbindung gesetzt.
Der war überglücklich, als ich ihm sagte, dass wir die Gruppe natürlich nicht „im Regen stehen lassen.“

Gegen 15.00 Uhr traf dann die Vorhut auf unserem Platz ein die, nachdem sie erst noch einmal für den nächsten Tag Verpflegung eingekauft hatten, sofort mit dem Aufbau der Zelte begann.

Die freudigen Gesichter haben mich für alles entschädigt, was ich vorher so überlegt habe.

Schön, dass wir wieder einmal helfen konnten, als Not am Mann war.
Heute (17.7.) haben sie nun überglücklich und nach einer schönen Nacht auf unserem  Gelände ihre Tour fortgesetzt.

Fritz Schütt

Unter www.zielpunkt-meer.de lässt sind die Abenteuerreise der Kinder verfolgen. Hier ist auch u.a. ein YouTube Video-Clip vom Frühstück auf unserem Gelände zu finden. Inzwischen sind sie auf Langeoog angekommen.

350 Sportler beim 24. Tag der Ballspiele - Familientag des Sports

Beim „24. Tag der Ballspiele – Familientag des Sports“ am 1. Juli 2012 hatte die BTV 1877 als einer der gastgebenden Vereine die gute Chance sich zu präsentieren. Unser Sportplatz Henschenbusch war der Dreh- und Angelpunkt der Veranstaltung.

Neben den Mitarbeitern vom Landessportbund, der als Ausrichter fungierte, waren schon ab dem frühen Morgen viele Helfer auf dem Henschenbusch und in der Pauliner Marsch unterwegs. Die Mitglieder der Special Olympics Gruppe des Martinshof Nord bauten ihre Boccia Bahnen auf. Das Faustball Spielfeld wurden markiert und die Beachvolleyballnetzte gespannt. Die DJs Toddy und Vossi bauten ihre Anlage auf und führten mit witziger Moderation und Musik den ganzen Tag durchs Programm.

Bei bestem Wetter fanden also bei uns das Bocciaturnier, das Faustballturnier sowie das Beachvolleyballturnier statt. Die Versorgung mit Speisen und Getränken erfolgte über das Gallaxy-Team von Familie Farras und das Rahmenprogramm mit Spielgeräten, Hüpfburg, Ansprachen, Musik und Show-Vorführungen zog Sportler wie Besucher an.

Auf dem benachbarten Gelände des SV Werder wurde in der Halle Prellball gespielt und erstmals in der Sportart „Beachkorbball“ ein Turnier ausgetragen. Turnierleiterin Ute Candler erzählte, dass es Beachkorbball eigentlich gar nicht gibt und nur aus der Not entstanden ist. Den eigentlich favorisierten Rasenplatz wollten die Fußballer nicht so gerne den Korbballerinnen überlassen, da sich nach dem Turnier meist ein Kreis auf dem Rasen abzeichnet. So ist man auf den Beachplatz ausgewichen und damit sehr zufrieden.

Auf zwei Plätzen des Sportgartens spielten 10 jungen Hockey Mannschaften ihr Turnier (C Mädchen und C Jungen sowie D gemischt). Auch hier wurden die Regeln den Platzverhältnissen angepasst.

Gerade die Hockeykinder schauten aber auch immer wieder beim Sportplatz Henschenbusch vorbei, um auf der Hüpfburg zu toben, testweise Baseballbälle im Batting Cage zu schlagen, Lollis oder anderes von den DJs zu ergattern und sich z.B. die tolle Show-Vorführung des Atemi-Combat-System Teams der BTV 1877 anzusehen. Peter Böschen und seine Schüler zeigten eindrucksvoll ihre Sportart.

Auf Platz 11 haben derweil ca. 70 Menschen ihr Sportabzeichen abgelegt. Hier war auch eigentlich die einzige Gelegenheit das Motto „Familientag des Sport“ umzusetzen, d.h. mitzumachen. Die Kombination der beiden Veranstaltungen Tag der Ballspiele und Familientag des Sport(abzeichen)s führte doch zunächst zu etwas Verwirrung. Es gab einige Nachfragen nach Mitmach-Möglichkeiten bzw. Ausprobieren, aber bis auf wenige Ausnahmen war das in den Turnieren leider nicht möglich. Vielleicht könnte das beim nächsten Mal organisiert oder zumindest klarer dargestellt werden.

Insgesamt waren ca. 350 Sportler beim Tag der Ballspiele – Familientag des Sports aktiv, eine tolle Bilanz. (Fotos siehe unten)

Am 1. Juli startete auch die Aktion "Sport ist cool - Sport vereint" und der Tag der Ballspiele wurde genutzt um auf diese Aktion aufmerksam zu machen. Auf der entsprechenden Internetpräsenz sind auch etliche tolle Videos von den teilnehmenden Sportlern zu bewundern. Reinschauen lohnt sehr!

Angela Vanni-Frieling

24. Tag der Ballspiele - Familientag des Sports am 1. Juli 2012 (Fos: A. Vanni-Frieling)

Sonntag, 01.07.12 "Familientag des Sports - Tag der Ballspiele" - die BTV 1877 ist gastgebender Verein!

Familientag des Sports/Tag der Ballspiele in der Pauliner Marsch - Startschuss für "Sport ist cool - Sport vereint"

Der Landessportbund (LSB) Bremen richtet gemeinsam mit Bremer Sportverbänden - dabei erstmals auch die Special Olympics Landesgruppe Bremen - am 1. Juli 2012 von 10 - 16 Uhr den 24. „Tag der Ballspiele“ als Familientag des Sports gemeinsam mit den gastgebenden Vereinen BTV 1877 und SV Werder Bremen in der Pauliner Marsch aus.

Ein breit gefächertes Sportangebot und ein großes Sportgelände bieten sechs Sportarten Platz

  • Beachvolleyball,
  • Faustball,
  • Beachkorbball,
  • Prellball,
  • Hockey und erstmals
  • Boccia sowie den
  • Familientag des Sportabzeichens

 Dazu gibt es ein attraktives Rahmenprogramm mit Hüpfburgen, Mitmachaktionen, Showvorführungen und vielen Spielgeräten aus dem Sportmobil des LSB Bremen. Die Moderation übernimmt traditionell wieder „DJ TODDY“. 

Der "Familientag des Sports - Tag der Ballspiele" stellt zugleich den offiziellen Startschuss für die LSB-Aktion "Sport ist cool - Sport vereint" dar, in der die Sportler und Sportlerinnen in den Vereinen ihre Sicht vom Sport dokumentieren und über die Internetplattform einer breiten Öffentlichkeit präsentieren sollen.

Anmeldefrist verlängert bis zum 20.06.12!!!

Anmeldungen hier: Ausschreibung und Anmeldeformular oder über die Website des LSB Bremen.

Familientag des Sports in der Pauliner Marsch
Lageplan der Aktionen
So kommen Sie zum Sportplatz Henschenbusch

Die BTV 1877 räumt auf - Frühjahrsputz im Henschenbusch 14.04.2012

Eine Woche vor "Bremen räumten auf" räumten 35 Mitglieder der BTV 1877 ihr Vereinsgelände und die umliegenden Wege in der Pauliener Marsch auf. Für uns gehört das schon seit vielen Jahren - eigentlich seit Bestehen des Platzes - zwei Mal im Jahr zum Programm.

Das Gelände wurde nicht nur Aufgeräumt, es wurde der Spielplatzsand durchgeharkt, die Beete z.T. umgegraben, der Geräteschuppen entrümpelt und geordnet, die Umkleideräume geputzt und in der Herren Umkleide die Schränke und Bänke zum Teil entfernt um mehr Platz zu schaffen. Die Hochsprungfläche ist wieder unkrautfrei, ebenso die Sprunggruben und die Beachvolleyball Felder.
Der Unterstand der Softballerinnen bekam einen neuen Anstrich und die Anzeigetafel wurde wieder angebracht. Auf dem Parkplatz ist ein neues Schild montiert und unsere Fahne weht jetzt auch wieder über dem Platz.

Alle hatten sich zwischendurch redlich einen Kaffee verdient und im Anschluss ein lecker Mittagessen in der Vereinsgaststätte.

Vielen herzlichen Dank im Namen von Fritz Schütt an dieser Stelle an alle fleißigen Helfer. 

Frühjahrsputz im Henschenbusch am 14. April 2012 (Fos: A. Vanni-Frieling)

Jahresmitgliederversammlung beschließt Beitragserhöhung

Das neue Presseteam der BTV 1877: Angela Vanni-Frieling (li.) und Franziska Kreuser (re.)

Sonntag, den 26.02.2012. 

Die wichtigsten Ergebnisse der diesjährigen Mitgliederversammlung der BTV 1877 in Kurzform: 

  • Die Beiträge für alle Mitglieder erhöhen sich zum 01.04.2012 um einen Euro. D.h. Kinder zahlen dann 6 €, ermäßigte Beiträge liegen dann bei 8 € und Erwachsene zahlen 13 €. 
  • Zum 01.01.2013 werden die Beiträge für die Erwachsenen um einen weiteren Euro auf 14 € angehoben.
  • Zusatzbeiträge bleiben unverändert.
  • Zur Wahl als neue stellvertretende Pressewartin hat sich Franziska Kreuser aufstellen lassen. Sie wurde einstimmig gewählt und wir freuen uns sehr, mit ihr eine neue, hoch motivierte Redakteurin für den BTV Spiegel gewonnen zu haben. 

Für die übrigen zur Wahl stehenden Funktionen wurden die bisherigen Trägerinnen wiedergewählt:

  • Angela Vanni-Frieling als Pressewartin,
  • Jennifer Neßler als Schriftwartin und 
  • Doris Schubert als stellvertretende Schriftwartin.
  • Zur Rechnungsprüferin wurde Angelika Hartwig gewählt.

Rechnungsbericht und Prüfung waren ohne Beanstandung. Der Vorstand wurde entlastet und der Haushaltsplan 2012 angenommen.

26.02.2012 - Jahreshauptversammlung der BTV 1877 (Fotos Walter Gerbracht (10), A. Vanni-Frieling (8))

Volles Haus
Marias Schnittchen
erhielten die Leistungsnadel des LSB
PPG Verleihung
M. Amur
U. Binsau
M. Döhling
I. Fratzke
H. Lepszy
H. Rockmann
25-Jahre Mitglied
H. Bröcker
60 Jahre Mitglied
Abschied Faustball
Abschied Ellen
Vorstand
Schriftwartinnen
Pressewartinnen

Das war die BTV Kohltour 2012!



(Fos: A. Vanni-Frieling)

Samstag 21.01.2012 - Es regnet in Strömen. Fritz, unser Vorsitzende und Bernd, in diesem Falle Veranstaltungsorganisator, haben arge Bedenken, ob bei diesen Bedingungen der geplante Kohlfahrt-Spaziergang überhaupt durchgeführt werden kann. Kurzerhand stornieren sie den gebuchten Bollerwagen - diese Kosten kann man sich heute sparen. 

Um 16.00 Uhr ist es aber erstaunlich trocken und so finden sich bald ca. 50 Mitwanderer ein. Schnaps und Bier werden also in verschiedenen Taschen verstaut, die Brezeln meist sofort verzehrt und dann gings los. Trotz des einen oder anderen Schauers waren alle guter Stimmung. Aber etwas abgekürzt haben wir dann doch.

Inzwischen hatte DJ Chris seine Anlage installiert und konnte die ca. 75 Gäste, einige kamen erst jetzt dazu, dann auch tatsächlich schon vor dem Essen zu einer Runde Tanz animieren!

Die beiden Buffets waren strategisch günstig aufgebaut, so dass alle zügig ans Essen kamen. Hochzeitssuppe, Grünkohl, Pinkelwurst und Rote Grütze haben prima geschmeckt. 

Ja und dann ging die Post ab. Zwischendurch wurden noch die Kohlkönigskronen überreicht. Ines Henkel wurde Königin und ihr zur Seite wurde Klaus Spiegelauer als Kohlkönig berufen. Bei einem Ehrentanz konnten sie sich präsentieren. Die Faustballer verliehen ihren Abteilungs-Kohlorden, der seit 1963 im Einsatz ist, an das Ehepaar Duvenhorst.

Gut gegessen, gelacht, getanzt und Spaß gehabt - so soll eine Kohltour sein! 

Vielen Dank an die Organisation, Küche, Service, natürlich DJ Chris für die prima Musikauswahl und allen Gästen für ihren Beitrag zur gelungenen Feier!

Angela Vanni-Frieling

Hier geht es zu einer externen Bildergalerie mit vielen Fotos Klick!

Herbstputz im Henschenbusch 29.10.2011


(Fos: J. Neßler)

Beim diesjährigen Herbstputz beteiligten sich ca. 30 fleißige Helferinnen und Helfer.

Besonderes erwähnenswert ist, dass nicht nur die "üblichen Verdächtigen" anpackten, sondern auch sehr viele junge Spieler der Baseballabteilung. Sie räumten u.a. tatkräftig den Baseballkeller auf.

Vielen herzlichen Dank an alle!

Erste-Hilfe-Kurs 8. und 9. 10.2011 - ein persönlicher Bericht

(Fos: Doris Schubert)

Oh je, woher nehme ich bloß die Motivation?

Samstag und Sonntag  sehr zeitig aufstehen, frühmorgens um 8.00 Uhr beginnt der 1.-Hilfe-Kurs im Clubzimmer im Vereinsheim Henschenbusch. Was tue ich mir da bloß an, denke ich so, während ich mich zurechtmache. Habe ich nichts Sinnvolles zu tun – z. B. lange schlafen, genüsslich lange frühstücken, mich mit Freundinnen auf dem Findorffmarkt treffen?

Aber dann kam sie: Svetlana Langer vom ASB genannt Lana. Locker flockig, kompetent, unterhaltsam. Sie machte aus dem Samstag für uns alle d. h. 12 TeilnehmerInnen etwas sehr Sinnvolles. Herz- oder Schlaganfall, Schock – nichts kann uns mehr schocken. Wir bleiben ruhig, überblicken die entsprechende Situation und handeln. Am Sonntag kam der Kollege Daniel Neumann und auch er, freundlich, fachkundig moderierend, kompetent nahm uns die Scheu vor großen Verletzungen um entsprechend reagieren zu können.

Der 1.-Hilfe-Kurs hat mit den Referenten und der tollen Gruppe sehr viel Spaß gemacht und zum Findorffmarkt treffe ich mich dann nächstes Wochenende.

Doris Schubert

09.09.11 Gemeinsames Grillen der Funktionsträger des Vereins - eigentlich anders gedacht

Das Wetter machte
uns einen Strich
durch die Rechnung.
Wir mussten drinnen
sitzen. (Fos. AVF)

Brommyfest 2011 - bei zunächst schönem Wetter gut besucht (fos: J. Neßler)

Brommyfest - Sonntag 28.08.2011

(v.i.n.r.) Larissa, Hannelore, Heino, Fritz, Doris, Klaus Spiegelhauer.
Kinder sind oft geschickter.
Leonhard zeigt seinem Opa Klaus wie es geht.

Am 28.08.2011 lud das von der Werbegemeinschaft Peterswerder organisierte Brommyfest wieder Groß und Klein zum Spaßhaben auf den Brommyplatz ein.

An unserem Stand konnten sich die Besucher über die BTV 1877 informieren und auch ihr Gleichgewicht sowie ihre Geschicklichkeit auf die Probe stellen. Hier zeigten die Kleinen oft den Großen, wie es richtig funktioniert.

Natürlich durfte ein gemütlicher Platz zum Ausruhen und Schnacken nicht fehlen

Den ganzen Tag betreuten Hannelore und Fritz Schütt, Jennifer Neßler, Larissa Drobner und Doris Schubert den BTV-Stand, der dieses Jahr an einem neuen Platz aufgebaut war.
Insbesondere beim Auf- und Abbau packte auch Heino Rucka wieder kräftig mit an und transportierte die Materialien wie Zelt, Biertischgarnituren etc. mit seinem Wagen vom Henschenbusch hin und zurück.

Herzlichen Dank an alle.

 

(fos: Jennifer Neßler)

Nachruf - Peter Bruns ist am 21. Juni 2011 verstorben

Peter Bruns, 2005

Peter Bruns
* 01.08.1944         † 21.6.2011

die BTV 1877 trauert um ihr Mitglied, welches im Alter von 66 Jahren verstarb.

Er war von 2004 bis 2005 stellvertretender Vorsitzender, im Anschluß bis 2008 Vorsitzender und viele Jahre aktives Mitglied im Verein.

Wir werden ihn in guter Erinnerung behalten.
In aufrichtiger Anteilnahme.

Die Bremer Turnvereinigung von 1877 e.V.

Urkundenverleihung der Deutschen Sportabzeichen 2010 durch den LSB

Klaus Achilles (LSB) überreicht Gudrun Herrmann die Urkunde (Fo: B. Frölich)

Am 6. Juni 2011 erfolgte die Urkundenverleihung der Deutschen Sportabzeichen 2010 durch den Landessportbund (LSB) in der Hauptstelle der Sparkasse Bremen Am Brill. Es ging einerseits um die Anzahl der abgelegten Deutschen Sportabzeichen (25-, 30- usw. mal) und um den Vereinswettbewerb.

Für unsere Bremer Turnvereinigung von 1877 bedeutet das:

  • Gudrun Herrmann hat 30-mal die Bedingungen für das Deutsche Sportabzeichen erfüllt. Dafür bekam sie eine Urkunde.
  • Die BTV 1877 hat in der Gruppe B des Vereinswettbewerbes den 3. Platz errungen. Die Urkunde hierfür hat Wilma Ißmer aus der Hand von Klaus Achiles entgegengenommen.

Frühjahrsputz im Henschenbusch am 16. April 2011

Klick öffnet externes Web-Fotoalbum!

Wie jedes Frühjahr wurde auch jetzt wieder aufgeräumt, auf unserem Sportgelände Henschenbusch. Das Baseballnetz wurde fixiert, die Schuppen aufgeräumt und die Duschen grundgereinigt.

Die neuen Spielplatzgeräte waren vom Lieferanten rechtzeitig aufgebaut, nur einige Teile mussten noch angebracht werden. Gemeinsam ging alles wunderbar. Vielen Dank für eure Arbeit!

Jahres-Mitgliederversammlung wählt ersten und zweiten Vorsitzenden

Bleibt im Amt: Vorsitzender Fritz Schütt, flankiert vom neuen stellv. Vorsitzenden Alexander Pfennigstorf (li.) und dessen Vorgänger Heino Rucka (Fo: Barbara Frölich)

20.02.2011 Auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung der BTV 1877 stellte sich Fritz Schütt erneut zur Wahl zum Vorsitzenden des Vereins und wurde auch ohne Gegenstimmen wiedergewählt. Ein stellvertretender Vorsitzender musste ebenfalls gewählt werden. Hier stellte sich Alexander Pfennigstorf zur Wahl und wurde einstimmig gewählt.

Heino Rucka, bisheriger stellvertretender Vorsitzender, wurde mit viel Lob und Dank von Fritz Schütt verabschiedet Als Übungsleiter und aktives Mitglied bleibt Heino dem Verein aber weiterhin erhalten.

Bernd Zimehl, Landessportbund Bremen (LSB), verlieh darüber hinaus Heino Rucka für seine langjährige Tätigkeit als Übungsleiter (seit 1994) die  Silbernen Ehrennadel des LSB.

Peter Böschen, Alexander Pfennigstorf und Anja Engelhardt wurden mit der Leistungsnadel des LSB ausgezeichnet. Alle sind seit zehn und mehr Jahren als Übungsleiter/ Trainer für die BTV 1877 tätig und haben Aufgaben im Vorstand des Vereins übernommen.

Für 50 Jahre Mitgliedschaft wurde Karin Nitzschke mit der Goldenen Ehrennadel geehrt.

Die obligatorischen Tagesordnungspunkte wie Rechnungsbericht, Bericht der Kassenprüfer und auch der Haushaltsplan konnten ohne Kontroversen behandelt werden. Der Vorstand wurde entlastet und der Haushaltsplan bewilligt. Erfreulicherweise werden die Beiträge weiterhin stabil bleiben.

Der vielleicht mit größter Spannung erwartete TOP "Photovoltaikanlage auf dem Dach des Vereinsheims" musste quasi zurückgezogen werden. Erst kurzfristig vor der Hauptversammlung konnte das Urteil eines Statikers zu dem Vorhaben eingeholt werden. Der Statiker bescheinigt uns, dass die jetzige Dachkonstruktion eine Photovoltaikanlage nicht tragen kann. Damit hat sich das Vorhaben erübrigt.

A. Vanni-Frieling

JHV 2011: Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft bzw. Vereinstätigkeit (Fos: B. Frölich)

Karin Nitzschke (2. v.l.), Ursula Krüger, Hans Meißner, Anne Zimmermann, Giesela Fochler, Irmtraut Bühler, Anneliese Feltrup, Margot Mildt, Karlheinz Fischbeck, Ernst Wieting
Ehrennadel bzw. Leistungsnadeln für Heino Rucka, Peter Böschen, Alexander Pfennigstorf und Anja Engelhardt von Bernd Zimehl (re)
Egbert Diekmann ist 20 Jahre im Vorstand, Angela Vanni-Frieling 10 Jahre (v.l.)
Der ehemalige stellv. Vorsitzende Heino Rucka (re.) freut sich auf neue Herausforderungen.

Mitgliederversammlung am 20. Februar 2011, diesmal schon um 11.00 Uhr!

Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung
der Bremer Turnvereinigung von 1877 e.V. am Sonntag, den 20. Februar 2011 um 11.00 Uhr in der Vereinsgaststätte Henschenbusch, Richard-Jürgens Weg 40, gemäß § 10 Abs. 5 der Satzung

Tagesordnung
Vor Eintritt in die Tagesordnung: Ehrung von Mitgliedern

1. Feststellung der Stimmberechtigten
2. Jahresbericht 2010
3. Rechnungsbericht des Kassenwartes und Jahresabschluss des Vereins
4. Bericht der Rechnungsprüfer
5. Aussprache zu 2. und 3. Abstimmung über Entlastung des Vorstandes und des Kassenwartes
6. Wahlen

  • Vorsitzender
  • Stellvertretender Vorsitzender
  • Rechnungsprüfer
  • Jugendwart
  • Abteilungsleiter Kinder- und Jugendturnen
  • Stellv. Abteilungsleiter Kinder- und Jugendturnen

7. Entgegennahme der Berichte über Wahlen von Abteilungsleitern und Stellvertretern
8. Haushaltsplan 2011 – Aussprache und Beschlussfassung
9. Installation einer Photovoltaikanlage * auf dem Dach des Vereinsheims
10. Beiträge
11. Anträge **
12. Verschiedenes

Wir bitten um rege Beteiligung und laden alle Vereinsmitglieder aus diesem Anlass zu einem kleinen zweiten Frühstück in die Vereinsgaststätte ein.
Eine besondere Einladung erfolgt nicht mehr.

* Anlage zur direkten Umwandlung von Sonnenenergie in Strom mittels Solarzellen
** Anträge zur Mitgliederversammlung sind schriftlich zu stellen und müssen mindestens drei Tage vor der Versammlung dem Vorsitzenden vorliegen.

Der Vorstand

Gemütliches Beisammensein im Henschenbusch am 26. November 2010

Fritz Schütt, Antje Büssenschütt, Sibylle Friedrich (v.l.)
Marie Halen

Es ging wirklich recht gemütlich zu, bei dem diesjährigen Beisammensein mit leckerem Essen und feiern im Vereinsheim Henschenbusch. Dieses Dankeschön des Vereins an alle Übungsleiter und ehrenamtlich Tätigen war gut besucht.

Fritz Schütt nutzte den Rahmen um zwei besondere Auszeichnungen den übrigen Aktiven näher zu bringen. Antje Büssenschütt wurde zur Erreichung der Qualifikation „Pluspunkt Gesundheit“ für ihr Kursangebot „Pfundskinder“ offiziell die Urkunde überreicht. Dies übernahm Sibylle Friedrich Präsidiumsmitglied des Bremer Turnverbands.
Marie Halen, die im Oktober die Goldene Ehrennadel des LSB erhalten hatte wurde gebührend gratuliert. Marie ist die erste Übungsleiterin in der BTV der diese hohe Auszeichnung verliehen wurde.

Großen Anklang fand auch das Sparschwein, mit dem für einen neuen Kinderspielplatz auf unserem Gelände gesammelt wird. Wir hoffen alle, dass es gelingt die erforderliche Summe noch im kommenden Frühjahr zusammen zu bekommen. Denn im 100ten Jubiläumsjahr des Henschenbuschs sollen doch auch die Kinder wieder ihr Vergnügen haben.

Angela Vanni-Frieling

 

(Fotos: AVF)

Vorweihnachtliches gemütliches Beisammensein der Übungsleiter und Funktionsträgen 2010

Arbeitsreicher Herbstputz im Henschenbusch - 13.11.2010

Lange Laublinien (Fo: S. Hackmann)

Viele, viele Blätter wurden Schubkarre für Schubkarre am 13. November von den "Herbstputzern" zusammengefegt und gesammelt.

Am Schluss zierten sieben lange Reihen den Rasen zwischen Baseballfeld und Vereinsheim, fertig für den Abtransport durch Stadtgrün.
Dann gab es noch Reparaturen auf dem Gelände zu erledigen, es galt Unrat zu entsorgen und Speermüll in einen Container zu laden.


Was für ein Glück, dass auch das Wetter halft: Es regnete nicht. Und während am Tag zuvor noch ein Sturmtief die letzten Blätter von den Bäumen fegte, wehte es am Putztag glücklicherweise nur leicht.

Herbstputz 13.11.2010 (Fotos: Jennifer Neßler)

Laub,
Laub,
noch mehr Laub,
in allen Winkeln.
Pause

Brommyfest am Sonntag, den 5. September 2010

(v. l.) Doris, Heino, Fritz, Larissa

Prachtvolles Wetter, super Laune und das, während des gesamten Brommyfestes.

Es war ein toller und erfolgreicher Tag. Das Angebot der BTV 1877 interessierte viele Menschen, und auch unsere diesjährige Aktion mit der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) „Kinder stark machen“ kam bestens an.

Doris Schubert

Bilder vom Brommyfest 9. September 2010

Erlebniswandertag am 12.09.2010 mit "Hein Looper"

Wandern mit Hein Looper (fo: Christine Renken)

Jetzt schon vormerken! Am 12. September mal einen etwas anderen Sonntagnachmittagspaziergang erleben mit Hein Looper alias Christine Renken. Sie gestaltet in diesem Jahr unseren Erlebniswandertag und (ent-)führt uns vom Roland in der Bremer Innenstadt zum Sportgelände im Henschenbusch.

Interessante Informationen zu Sportvereinen, Sportleben in Bremen und Unerhörtes in Sachen Sport, Bremen und Bremer Geschichte inklusive.

  • Termin: Sonntag, 12.09.2010, 15.00 Uhr
  • Dauer: ca. 1,5 Stunden
  • Treffpunkt: Roland, Stadtmitte
  • Kosten: Die Teilnahme ist kostenlos
  • Anmeldung: Geschäftsstelle der BTV 1877 – spontane Teilnahme möglich!

Energie tanken und erfahren

Sieben bei der Tour de Lundi (Fotografin Barbara Frölich mitgezählt)
heiß war es!

Sommerferienfür das reguläre Angebot heißt das Gymnastik freie Zeit. Das bedeutet aber nicht „auf der faulen Haut liegen“. Schon seit langem ist ein „Sommerferienprogramm“ Usus bei den unterschiedlichen Gruppen. Überschrift: Fahrradfahren.

Unsere französischen Nachbarn nennen es (fast zeitgleich) Tour de France. In der BTV 1877 ist es z. B. die Tour de Lundi. Ja und diese war am 19. Juli 2010 eine Tour mit Programm. Es galt nicht nur, etliche Kilometer in der landschaftlich so wunderschönen und auch reizvollen Umgebung Bremens „abzustrampeln“ und dann in der Halbzeit irgendwo gemütlich ein zu kehren. Nein, Sabine Hackmann hatte in Anlehnung an die Radwandertouren des „energiekonsens“ eine ab 17:00 Uhr machbare Strecke erarbeitet und sie mit Inhalten gefüllt.

Start, wie gesagt um 17:00 Uhr, an der Schule Lessingstraße.
Schon bald gab es für die sieben Bikerinnen den ersten Halt am Osterdeich beim Café Ambiente. Hier war schon 1997 ein umfassendes Energiesparkonzept umgesetzt worden. Ein weiteres Vorbild fanden sie in der Meyerstraße bei einem remodernisierten Bremer Haus in leuchtendem Rot, wo sogar die Energiesparverordnung um 50 % unterschritten wurde.
Dann galt es wieder eigene Energieleistung abzurufen und eine CO2-Niedrig-Haus-Siedlung im Roggenkampsfleet ausfindig zu machen: Eine bunte Häuserreihe, etwas skandinavisch anmutend und vom Outfit her nicht so ganz der Geschmack der Radlerinnen. Trotzdem bot sich hier im Schatten einer Baumreihe eine gute Gelegenheit für ein Erinnerungsfoto. Und nachdem die Wasserflaschen ausgepackt und etwas erleichtert wurden, konnte der letzte Abschnitt der ersten Hälfte der Montagstour in Angriff genommen werden.

Mit einem Überraschungsziel, das sich als ein lauschiges Ristorante in Delmenhorst entpuppte. Pasta, Pizza und Pfifferlinge und dazu  die individuellen Getränkewünsche machten die sieben Radsportlerinnen wieder fit, so dass der Rückweg ins heimatliche Bremen, einen herrlichen Sonnenuntergang im Rücken, nur noch Formsache war, verbunden mit der Vorfreude auf den kommenden Ferienmontag.

Barbara Frölich

Übungs- und Abteilungsleiterin privat - Nicole hat geheiratet!

Nicole und Ingo mit BTV Spalier
Nicole Blaeßig heißt Nicole Finke

Am 7. Mai 2010 hat unsere liebe Nicole Blaeßig geheiratet.

Künftig müssen wir uns nicht mehr so sehr mit der Orthographie ihres Nachnamens abmühen, denn die nimmt den Namen ihres Mannes Ingo, Finke, an!

Nicht nur die Teilnehmerinnen ihrer Wirbelsäulengymnastik oder Bodystyling Stunden und ihre Volleyball-Mitspieler, sondern auch der gesamte Vorstand:

Wir gratulieren Nicole und Ingo herzlichst zur Hochzeit

und wünschen alles Gute für die gemeinsame Zukunft!

 

 

(fotos: R. Ahrens)

Die BTV 1877 räumt auf - Frühjahrsputz im Henschenbusch am 24. April 2010

Vielen Dank
allen fleißigen
Helfern (auch denen,
die nicht auf
den Fotos sind).
Im Namen von
Fritz Schütt
(fos: AVF)

Mitgliederversammlung 28.02.2010

von li.:B. Zimehl, R. Kieschnick, T. Badstübner bei Verleihung der Leistungsnadel (Fo: AVF)

Die diesjährige Jahreshauptversammlung der BTV war wieder gut besucht. Über 80 stimmberechtigte Mitglieder verfolgten bei Kaffee und Kuchen zunächst die Ehrungen verschiedener Personen.

Bernd Zimehl, Vorsitzender des Kreissportbundes Bremen, überreichte die Leistungsnadel des LSB an Thomas Badstübner und Roland Kieschnick.

Angelika Hartwig (Lauftreffleiterin) und Peter Böschen (Selbstverteidigung, Atemi Combat System) wurden jeweils für ihre 10jährige Übungsleitertätigkeit geehrt. Antje Büssenschütt und Armin Golz für 10 Jahre Abteilungsleitertätigkeit.

Es wurden insgesamt 20 Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft (25 Jahre und 40 Jahre) ausgesprochen und Helga Hocke wurde, nach 61 Jahren Mitgliedschaft mit vielen Jahren aktiver Tätigkeit als Übungsleiterin und Vorstandsarbeit, die Ehrenmitgliedschaft verliehen.

Olaf Stölting, Bernd Gieseke und Thomas Badstübner wurden für eine weitere Amtszeit besttätigt. Und endlich konnte auch der Posten des Jugendwartes wieder besetzt werden. Nicole Blaeßig wird das Amt zunächst kommissarisch übernehmen und Jennifer Nessler wurde als stellvertretende Jugendwartin gewählt.

A. Vanni-Frieling

Mitgliederversammlung 28.02.2010 (Fos: SH, AVF)

Nicole Blaeßig erhält die Pluspunkt Auszeichnung

F. Schütt und N. Blaeßig
Nicole freut sich
B. Frölich (m.), W. Ißmer (r.)(Fos:AVF)

27.11.09

Fritz Schütt nahm die Gelegenheit der alljährlichen "Übungsleiterweihnachtsfeier" wahr und überreichte Nicole Blaeßig die Auszeichnung Pluspunkt Gesundheit.DTB.
Das Angebot von Nicole "Präventive Wirbelsäulengymnastik" erfüllt somit nachweislich die Qualitätskriterien des DTB für Gesundheitssport.

Sie freute sich über Urkunde, Logo-T-Shirt und Blumen. Herzlichen Glückwunsch.

Ebenfalls Blumen und ein Präsent erhielten Barbara Frölich und Wilma Ißmer, die als Übungsleiterinnen verabschiedet wurden.

Für alle teilnehmenden Übungsleiter, aber auch Abteilungsleiter oder andere Funktionsträger hatte der Vorstand ein leckeres Buffet bei unseren Henschenbusch "Galaxy" Wirtsleuten geordert.

Vorweihnachtliche Einstimmung für Funktionsträger 27.11.09

21.11.09 - Herbstputz im Henschenbusch. Ca. 40 HelferInnen beim Kampf gegen Laub und Dreck und mit viel Spaß

Arthur Böttcher verstorben

Arthur Böttcher, 2006 bei der Auszeichnung für 85-jährige Vereinsmitgliedschaft

Die BTV 1877 trauert um Ihr ältestes Vereinsmitglied.

Arthur Böttcher (3. Juli 1912) verstarb am 26. Juli 2009 im Alter von 97 Jahren.

88 Jahre im Verein und Ehrenmitglied seit 1996, war Arthur Böttcher ein vielseitig aktives Mitglied als Prellballspieler, Wanderer und in der Gymnastikgruppe von Klärchen Sotrop.

Wir sprechen der Familie unsere tief empfundene Anteilnahme aus.

Der Vorstand der BTV 1877

Preisverleihung Vereinswettbewerb Sportabzeichen

Lothar Faesenfeld (Sparkasse Bremen), Wilma Ißmer, Klaus Achilles (fo:bf)

Am 28. Mai fand in den Räumen der Sparkasse Bremen am Brill die diesjährige Preisverleihung im Vereinswettbewerb Deutsches Sportabzeichen statt.
In der Gruppe bis 1000 Mitglieder wurde Wilma Ißmer als Vertreterin der Bremer Turnvereinigung von 1877 e.V. die Urkunde für den 2. Platz durch Klaus Achilles (beim Landessportbund Vorsitzender Ausschuss Breiten- und Gesund-heitssport, Sportentwicklung und Sportabzeichen) überreicht. Auch in diesem Jahr ist die Ehrung mit einer Geldprämie verbunden.
bf

Frühjahrsputz im Henschenbusch und Ehrungen

B. Ziemehl, O. Chrystossek, F. Schütt

Am 25. April 2009 wurde zunächst von vielen freiwilligen Helfern im Henschenbusch aufgeräumt und anschließend den Dockers bei ihren ersten Heimspiel der Saison die Daumen gedrückt.

Vor Spielbeginn wurden noch zwei Mitglieder der BTV, Thomas Badstübner und Oliver Chrystossek, vom Vorsitzende des Kreissportbundes Bremen-Stadt Bernd mit der Silberne Leistungsnadel geehrt. hier der Spielbericht

Frühjahrsputz 2009








fos: avf und jn

Mitgliederversammlung der BTV 1877 2009

Am 22. Februar fand die diesjährige Mitgliederversammlung statt. Unter anderem wurden einige Vorstandsmitglieder und Abteilungsleiter neu gewählt.

Als Nachfolgerin für Barbara Frölich wurde Jennifer Neßler zur Schriftwartin gewählt. Auch die Postion der stellvertretenden Schriftwartin konnte nach langer Zeit wieder besetzt werden: Doris Schubert ist neu in dieses Amt gewählt.

In der Presseabteilung nimmt Angela Vanni-Frieling jetzt die Position der Pressewartin ein und zur neuen stellvertretenden Pressewartin wurde Sabine Hackmann gewählt.

Als Abteilungsleiterin der Kinder- und Jugendturnabteilung wurde Anja Engelhardt gewählt. Zur stellvertretenden Abteilungsleiterin Jutta Steeg.

Mitgliederversammlung 22.02.2009

Ehrung Egbert Diekmann
und langjährige Mitglieder
Doris, Timo, Jennifer Neßler, Fritz, Heino
Ehrung Ellen, Claudia, Barbara

Erste-Hilfe-Kurs für Übungsleiter

Mitte und Ende November fanden Erste-Hilfe Kurse für Übungsleiter, Trainer und Helfer statt, die mit großem Interessen wahrgenommen wurden.

An jeweils zwei Tagen lernten die Teilnehmer aus verschiedensten Sparten unseres Angebots bei Ausbildern des ASB viel dazu, frischten ihre Kenntnisse auf und hatten obendrein jede Menge Spaß dabei.

Das zeigen auch die Fotos, die Barbara und Waltraut am 29./30. November 2008 gemacht haben und die hier über eine externe Seite (Picasa-Webalbum)anzusehen sind.

Dieser Kurs soll auch im kommenden Jahr wieder angeboten werden.

AVF

Ehrungen auf dem Landessportag des LSB 22.11.08

Jürgen Duwenhorst und Marie Halen (4. und 5. von links) (fo:bf)

Im Rahmen der Ehrungen auf dem Landessporttag des Landessportbundes Bremen am 22. November 2008 in der „Strandlust“ in Vegesack wurden mit Marie Halen und Jürgen Duwenhorst auch zwei langjährige und verdienstvolle Mitglieder der BTV 1877 mit der Silbernen Ehrennadel geehrt.
Marie Halen, Mitglied seit 1968, lange Jahre Übungsleiterin beim Kinderturnen und – auch jetzt noch - in der Frauengymnastik, langjährige Abteilungsleiterin und Trainerin für Leichtathletik, Gründerin und nach wie vor Übungsleiterin der Er & Sie-Gruppe. Bereits 1984 wurde sie mit der Ehrennadel des Deutschen Turnerbundes ausgezeichnet.
Jürgen Duwenhorst, Mitglied seit 1957, zunächst Leiter der Handballabteilung, über viele Jahre Kassenwart und auch jetzt noch bei der Bearbeitung der Mitgliedsbeiträge unterstützend tätig.
bf

Freiwillige Helfer beim Herbstpflegedienst am 08.11.08








(fos:bf)

Mit dem Motto "Unser Henschenbusch soll noch schöner werden"

..startete der Herbstpflegedienst im Henschenbusch am 8. November

Im November, wenn die ersten Blätter gefallen sind, finden sich immer wieder ein paar Unermüdliche auf der Sportanlage im Henschenbusch ein, um diese in den Winterschlaf zu versetzen. Petrus unterstützte wie immer diese Aktion der Freiwilligen unter der gemeinsamen Regie ihres Bosses Fritz Schütt und des Platzwartes Gerd Bähr. Während das Gros mit Fächerbesen dem Herbstlaub auf Park- oder Spielplatz und Rasenflächen zu Leibe ging, holten z. B. die Base- und Softballer das riesige Ballfangnetz herunter und die Beachvolleyballer sammelten die flexiblen Spielfeldumrandungen ein.
Als Dankeschön für den Einsatz gab's im Anschluss daran für die 19 VerschönerungskünstlerInnen in der Vereinsgaststätte ein gemeinsames Mittagessen
bf

Bilder vom Schuppertag der BTV 1877 am Henschenbusch

21.09.08 -
Spielen,
toben,
springen,
werfen,
...
Gymnastik

Staffellauf

Jazzdanz und
Modern Dance
Beachvolleyball
Selbstverteidigung
für klein und groß.
(fos:bf/avf/tw)

Kleine Brommyfest Nachlese 2008

der gutbesuchte BTV-Stand
Brommyplatz mit Festbesuchern

Brommyfest am 7. September 2008

Auch in diesem Jahr präsentierte sich die BTV 1877 mit einem Stand auf dem Brommyplatz. 
Das Fest wurde bei sonnigem Wetter um kurz nach zwölf von der Schirmherrin Karoline Linnert eröffnet.
Schon vorher konnten sich die Besucher des Brommyfestes am Stand der BTV 1877 über die aktuellen Sportangebote, Kurse und Veranstaltungen informieren lassen. Neben einem Geschicklichkeitsspiel für Jung und Alt gab es für die Kinder auch ein „Vier Gewinnt“ mit kleinen Sachpreisen. Nebenbei wurde von den ehrenamtlichen Helfern eifrig Popcorn gemacht und verkauft. Der Erlös ging an die Spendenaktion „Crazy Run e.V.“. 
Am Nachmittag folgte eine attraktive Vorführung von Frank Burdorf und Sven Krampe im Atemi Combat System, die damit die BTV 1877 von ihrer sportlichen Seite zeigten.

Die großen und kleinen Zuschauer waren wieder einmal sehr begeistert. 

TW

Impressionen zum Brommyfest 2008
















Fotos: bf und tw

Erlebniswandern 2008 "Hulsberg und Peterswerder"

Marcel Frölich und aufmerksame Zuhöreinnen (bf)

Wandern und Neues erfahren bei der BTV 1877

Sich bewegen und gleichzeitig Neues dazu lernen war wieder das Motto des diesjährigen Erlebniswandertages der BTV 1877 am 13. September. Schon der Name des Treffpunktes Henschenbusch ... weiterlesen

Erfolgreiche "Verschönerung" des Henschenbusch

Hissen der BTV-Flagge

Am Samstag, den 12. April 2008 war zum "Verschönerungsdienst" auf unseren Sportplatz Henschenbusch gerufen und jede Menge Mitglieder und Helfer hatten sich eingefunden. Das lag sicher auch mit an dem wider Erwarten tollen Wetter!

Ca. 35 junge und ältere Mitglieder und Freunde der BTV haben geschrubbt, geharkt und geräumt. Ein großes Dankeschön an alle auch von Fritz Schütt, der dies auf der Vorstandssitzung anerkennend äußerte!

AVF

Frühjahrsputz am Henschenbusch 2008

Helfer in Aktion
..

...
(fos:bf)
...

und dann müde.

Senatsehrung für Barbara Frölich

Barbara Frölich (2.v.li.) bei der Senatsehrung (fo:HF)

Wer kennt sie nicht, die gute Seele der BTV 1877!

Ehrenamtlich seit zig Jahren für unseren Verein tätig. Ob als Pressewartin, als Schriftwartin, oder Übungsleiterin, beim Anfeuern von Baseball Teams oder Läufern, beim Foto schießen bei sportlichen und geselligen Anlässen und immer hilfsbereit in der Geschäftsstelle und, und, und.
Am 06. März erhielt Barbara im Rathaus die Senatsehrung in Anerkennung ihrer ehrenamtlichen Tätigkeiten.

Herzlichen Glückwunsch und Danke für dein Engagement!

AVF

Fritz Schütt ist neuer Vereinsvorsitzender

von re nach li: Fritz Schütt. Bernd Giesecke, Antje Büssenschütt, Antje Fichtner
Ehrung für langjährige Mitgliedschaft

Auf der Jahresmitgliederversammlung am 09. Februar 2008 wurde Fritz Schütt zum neuen ersten Vorsitzenden gewählt. Er hatte dieses Amt schon von 1991 bis 2005 inne und kennt sich also gut mit den Herausforderungen dieses Amtes aus.

Peter Bruns, 1. Vorsitzender von 2005 bis 2008, kandidierte aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr. Ein herzliches Dankeschön an ihn für seine bisherige erfolgreiche Vorstandsarbeit und an dieser Stelle die besten Wünsche für seine Gesundheit.

Neben den üblichen Themen der Mitgliederversammlung wie Jahresbericht, Rechnungsbericht und Haushalt für das laufende Jahr wurde berichtet, wie sich die Besetzung der Geschäftsstelle verändern wird. Als neue zukünftige Geschäftsstellen-Mitarbeiterin wurde Ina Augustiniak vorgestellt.

Bei den Beiträgen wurde eine Korrektur des Beitrags für Azubis, Studenten, Arbeitslose und Empfänger von Hilfe zum Lebensunterhalt beschlossen. Ab dem 1. April wir deren Beitrag auf den gleichen Betrag wie für Jugendliche bis 18 Jahre angehoben (von 6 auf 7€ pro Monat).

Vor dem offiziellen Beginn wurden noch einige Mitglieder z.T. vom LSB, z.T. vom Verein für ihre Tätigkeit oder langjährige Mitgliedschaft geehrt (Artikel im Stadtteil-Kurier 21.02.08 - 1. Ehrung langjähriger Mitglieder, 2. Verleihung Leistungsnadeln ).

AVF

Brommyfest 9. September 2007

nur mit Geduld gab's Gummibärchen
gar nicht so leicht

Die BTV1877 präsentierte sich auch dieses Jahr wieder mit einem Stand auf dem Brommyfest.

Neben den Schautafeln und unserem Vereinsvideo, welches als Endlosschleife auf einem kleinen Fernseher lief, gaben einige unserer Mitglieder bereitwillig Auskünfte.

Zur Auflockerung wurde wieder das beliebte Spiel "Flaschenangeln" angeboten.

Hier zeigten einige Kinder erstaunliche Geduld und Ausdauer und so mancher Erwachsene musste sich eingestehen, dass was leicht aussieht nicht auch leicht ist!

Als besonderes Highlight folgte an Nachmittag ein Selbstverteidigungs Schaukampf von Peter Böschen und Enno Voigt.

Trotz leichtem Regen waren die kleinen und großen Zuschauer begeistert, insbesondere als Peter einen Stapel Steine zerschlug!

avf

Ein etwas anderer Wandertag

Marcel Frölich leitete den Erlebniswandertag durch den Stadtteil fachkundig an (fo:bf)

- Erlebniswandern bei der Bremer Turnvereinigung von 1877 -

„Lebten im Henschenbusch früher Elche?“ Diese Frage stellte Marcel Frölich, sozusagen als Einleitung des etwas anderen Erlebniswandertages der Bremer Turnvereinigung von 1877 im Herbst 2007. Ja, so wird es gewesen sein, denn vor etwa 2000 Jahren erstreckte sich am Lauf der Weser ein Auenwald, also auch hier im Henschenbusch in der Pauliner Marsch, dem Ausgangspunkt der Wanderung.

Mit diesen und vielen anderen interessanten naturgeographischen und auch historischen Erläuterungen begleitete der Geograph und Umweltpädagoge die 30 Wandersleute auf einer „Rundreise“ am 13. Oktober durch das Einzugsgebiet der BTV 1877, einer Wohngegend, die im Bremer Becken liegt, das einer „Badewanne“ gleicht. Durchzogen doch vor noch nicht allzulanger Zeit viele kleine Wasserarme dieses Gebiet zwischen Weser und Wümme, die nach und nach zugeschüttet wurden, z. B. die Gete. Nur auf der höher gelegenen Düne war Wohnen möglich. So ist der „Hulsberg“ als Teil dieses Dünenzuges der älteste Dorfkern dieses Stadtteiles, während der Ortsteil Peterswerder im einstigen Überschwemmungsgebiet entstanden ist. Eindeichungen – der Osterdeich wurde von 1850 – 1893 gebaut - und Abpumpen des Grundwassers zur Wümme hin machen dies erst mög-lich. Aber wer von den Zuhörern kannte schon den „Langendeich“, ein kurzer ca. 15 m langer Erdwall am Brommyplatz. Ein Platz, der heute von Alt und Jung (Boulespiel-Zentrum und Kinderspielplatz) genutzt wird, und auf dem in der Nazizeit Erschießungen stattgefunden haben. Naheliegend wurde jetzt auch der Begriff „Am Schwarzen Meer“ hinterfragt und eine plausible Erklärung ist, dass sich hier wohl in einer sumpfigen Senke ein schwarzes Wasser befunden hat.

So ergaben sich auf dieser Stadt(teil)wanderung an diesem Samstagnachmittag über zwei Stunden und auf einer Strecke von ca. 8 km viele neue Eindrücke: Vom Jürgenshof, am „Sauren Feld“ (Suhrfeld) entlang zur Georg Bitter-Straße, vorbei am ehemaligen Botanischen Garten und am Neubaugebiet auf dem TÜV-Gelände, hin nach „Klein Mexiko“ (Westfalensiedlung), den Pagenthorner Heimweg entlang zur „nassen Wiese“ (In der Wisch) mit der angrenzenden ältesten Straße im Stadtteil, der Schaumburger Straße, weiter zum Klinikum Mitte, dem größten Arbeitgeber in der Östlichen Vorstadt, über den Brommyplatz zum Weserstadion und Stadionbad und schließlich zurück zum Henschenbusch, der Sportanlage der Bremer Turnvereinigung von 1877 mit dem im Jahr 1966 auf Stelzen erbauten Vereinsheim. Warum auf Stelzen erbaut, ist nun keine Frage mehr. Auch der Begriff Henschenbusch findet seine Erklärung, ist er doch der alte Flurname, der schon auf einer Karte aus dem Jahr 1806 zu finden ist.

Wie gesagt, Stadtteilwanderer beendeten ihren Rundreise am Ausgangspunkt, dem Vereinsheim Henschenbusch . Und hier erwartete sie Kaffee, Kuchen oder eine heiße Schokolade und die Gelegenheit für einen kleinen abschließenden Klönschnack.

bf

25 Jahre Lauftreff Henschenbusch

Am 08. Juli feierte der Lauftreff sein  25jähriges Bestehen mit einem "Dreierlei im Henschenbusch" - einem sog. Spaß-Triathlon

Neben launigen Rückblicken und netten Danksagungen an die Gründerinnen des Lauftreffs, Barbara Frölich und Wilma Ißmer, sowie an die derzeitigen Trainerinnen Angelika Hartwig und Waltraut Linke, hatten ca. 60 Sportlerinnen und Sportler hauptsächlich viel Spaß an einem Triathlon. Die Distanzen beim Schwimmen, Radfahren und Laufen konnte dabei nach eigenen Wünschen gewählt werden und auch die Zeiten sollten selbst ermittelt werden. Es sollte kein Wettkampf aus der Veranstaltung werden sondern die Aktion selbst im Vordergrund stehen. Dies ist auch gut gelungen.
avf

Dreierlei im Henschenbusch - Spaßtriathlon

aktuelles Vereinsleben

hier gehts zurück zum aktuellen Vereinsleben