Ein Beachcamp in Bremen: das wäre toll!!!!

So dachten die »ChampCampVäter« und A-Trainer Nik und Ole aus Berlin, nachdem unsere Ani bereits diverse Male bei ihnen auf Mallorca »campiert« hatte und viele Bremer für das »ChampCamp« auf Mallorca motivieren konnte.

Nun war es soweit. Genau an DEM verregneten Wochenende unseres Mega-Frühsommers. Von Freitag 22.06. bis Sonntag 24.06.2018. Doch das ließ die Teilnehmenden nicht kalt. Ihnen wurde ordentlich eingeheizt. Die Powererwärmung vor jeder Trainingseinheit von der Trainerin Kathrin angeleitet, erforderte vollen körperlichen Einsatz. Gut erwärmt trainierten drei Gruppen auf unseren drei Feldern. Es gab eine 1. Damen bei Ole, eine 1. Herren bei Nik und eine Mixed-Gruppe bei Kathrin. Mit allen Gruppen wurden Techniken im Angriff geübt. Wie spiele ich schlau, wann nutze ich welche Technik, ob harter Schlag, Poke, Cut, Line Over etc. Die Trainer versuchten mit vielen komplexen Übungen, uns an unsere körperlichen und geistigen 😉 Grenzen zu bringen.

Am Samstagabend wurden die Trainer Kathrin und Ole herausgefordert, die während der Spiele auch weiterhin gute Tipps vermittelten. Die Spiele waren so schön anzusehen, dass wir sogar einen besonderen Gast dabei hatten. Ein Fuchs! Ja, es ist wahr. Ein Fuchs spazierte durch die Pauliner Marsch, am Rande unserer Beachanlage entlang, schaute kurz in unsere Equipmenthütte hinein und verschwand hinter der Baseballanlage. Möglicherweise war er auf der Suche nach einem Fernseher, um sich das WM-Fußballspiel mit deutscher Beteiligung später ansehen zu können.

Am Sonntag gab es im Training noch den letzten Schliff mit spielnahen Übungen für das anstehende Turnier am Nachmittag.

Die Teilnehmenden (es waren sogar welche aus Leipzig angereist) hatten alle sehr viel Spaß und Freude am Trainieren und konnten jeweils für sich viele Tipps mitnehmen.

Wir freuen uns auf eine Wiederholung des Camps im nächsten Jahr!!!

Ganz großen Dank an Ani!!!

Ani hat das Camp nach Bremen zur BTV 1877 geholt, die Trainer bei sich privat aufgenommen, ihnen morgens Brötchen gebracht und Frühstück gemacht, eine kleine Stadtführung zu den Bremer Stadtmusikanten in der Mittagspause organisiert… und das alles nebst Training.

Danke Ani! Du bist toll!!!

Silvana Meinel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.