Mit zwei Siegen in Berlin bauen die Bremen Dockers die Führung in der 2. Baseball Bundesliga aus

Mit 2 Siegen kehren die Baseballer der BTV 1877 Bremen Dockers vom Auswärtsspiel bei den Berlin Sluggers zurück an die Weser.

Mit 3.1 und 8:6 waren die Ergebnisse wie erwartet knapp. Die Dockers bleiben damit weiter, mit jetzt 6 Siegen, ungeschlagen an der Tabellenspitze der 2. Baseball Bundesliga Nord-Ost.

In Spiel 1 pitchte Dockers Coach Alberto Orti Roig das komplette Spiel und hielt die Berliner mit nur einem Run gut in Schach. Allerdings tat sich auch die Bremer Offensive schwer. 2 schnelle Defensiv Innings der Berliner Verteidigung und es stand zu Beginn des 3 Innings noch 0:0.

Im 3 Inning viel die Vorentscheidung zu Gunsten der Dockers. Bei 2 Aus war es Sebastian Kreutz der, mit einem weiten Schlag ins Outfield, Derek Hernandez und Daniel Pryne zur 2:0 Dockers Führung nach Hause schlug.  Pryne war es dann auch der, im 5 Inning, die Bremer Führung auf 3:0 erhöhte. Dabei profitierten die Dockers von einem Fehler der Sluggers Verteidigung.

Ansonsten hatten in dem Spiel beide Werfer die jeweils andere Offensiv Reihe gut im Griff. Den Sluggers gelang im 7 Inning noch der 3:1 Anschluss aber den Sieg ließen sich die Dockers nicht mehr nehmen.

In Spiel 2 übernahm, wie gewohnt, Daniel Pryne den Pitcher Job bei den Dockers. Auch er hatte die Berliner Offensive gut im Griff und ließ in 5 Innings nur einen Run zu.

Die Dockers Offensive hatte sich scheinbar alles für das erste Inning des 2 Spieles aufgespart. 5 Bremer Hits und 2 Defensive Fehler der Sluggers führten zu einer frühen 6:0 Führung und erst ein Pitcher Wechsel bei den Berlinern stoppte die Punkte Jagd der Bremer.

Im 2 Inning kam ein weiterer Punkt durch Sebastian Kreutz zum 7:0 hinzu. Aber ab da war erstmal wieder etwas Flaute in der Dockers Offensive.

Im 6 Inning übernahm Derek Hernandez den Pitching Job bei den Dockers. Aber er kam nicht richtig ins Spiel und musste 4 Runs der Berliner zulassen. Für ihn übernahm Hendrik Freiheit, der das 6 Inning ohne weitere Punkte für die Sluggers beendete. Mit dem neuen Zwischenstand von 7:5 waren die Sluggers noch einmal gefährlich nahegekommen.  

Im 7 Inning legten die Bremer, durch Leo Moncada, aber noch einen Run nach und auch Berlin konnte, in der unteren Hälfte des 7 Innings, gegen den nun pichenden Sebastian Kreutz nur noch einen Run zum 8:6 Endstand erzielen.

Beste Bremer Schlagleute waren heute Jan Schnetlage und Niclas Führling mit jeweils 4 Hits. Auch gab Junioren Spieler Erik Stoermer sein Debüt in der 2. Bundesliga.

Eine gelungene Auswärtsfahrt, da hat sich auch die Anreise am Freitag gelohnt. Regulär hat das Team jetzt eine Pause bis zum 21.08. aber evtl. findet vorher noch das Nachholspiel gegen die Berlin Flamingos statt. Am 21.08. ist auf alle Fälle das nächste Heimspiel gegen die Kiel Seahawks.