Berichte aus 2014

Lehrgangsberichte Dezember 2014

Wolfenbüttel
Budospirit
Geschenk
Weihnachtsfeier
Weihnachtsfeier
Hannover

Auch zum Ende des Jahres waren die BTV Sportler noch unterwegs

Am 07.12.14 ging es nach Wolfenbüttel. Dort gab Großmeister Tom Peter (7. Dan) einen Lehrgang in der realen Selbstverteidigung.
Enno Voigt und Peter Böschen folgten der Einladung und hatten mächtig Spaß.
Viele neue Leute getroffen und Verbindungen geknüpft; Einladungen zu unserem Event am 18.01.15 verteilt; einige Sportler haben sich gleich angemeldet.
Ein toller Nachmittag in Wolfenbüttel mit einer Menge Ideen und Eindrücken.

Am 13.12.14 waren die beiden BTV 1877 Meister Enno Voigt und Peter Böschen zur Prüfungsabnahme nach Delmenhorst eingeladen.
Das »Budospirit« ist ein befreundetes Dojo mit dem wir eng zusammenarbeiten und uns austauschen. Enno und Peter haben ca. 35 Prüfungen von Kindern, Jugendlichen und Erwachsene abgenommen. Tolle Leistungen wurden den Prüfern gezeigt und ein stolzer Dojoleiter übergab die Urkunden. Ein langer Nachmittag und für alle ein ereignisreicher Tag.

Am 19.12.14 feierte dann das Selbstverteidigungsteam der BTV 1877 im »MIKU« ihre Weihnachtsfeier.
Großes Buffet war angesagt und knapp 50 Leute nahmen teil. Ein wirklich schöner Abend in entspannter Runde inclusive Verteilen von Geschenken.
Die Trainer Enno Voigt, Frank Burdorf und Peter Böschen freuten sich riesig über das Geschenk der Schüler.
Hier nochmals ein Riesendank an Günter Hoffmeister und Thomas Barten, die sich immer wieder was einfallen lassen.....DANKE im Namen aller.

Am 21.12.14 ist Peter Böschen dann in Richtung Hannover-Langenhagen unterwegs gewesen. Zum Start einer Seminar- und Fortbildungs-Serie die über 1,5 Jahre geht.
Themen wie Akupressur Punkte, tiefes Anatomiewissen sowie Reanimationstechniken waren Bestandteil der Ausbildung.
Über sechs Stunden ging der Lehrgang, wobei das eigene Wissen immer wieder abgefragt und mit neuen Elementen aufgefüllt wurde.
Der Lehrgangsleiter Tom Peter, 7. Dan, gab viele Eindrücke mit auf den Weg und auch ne Menge Hausaufgaben bis zum nächsten Seminar.

Ein Tolles Jahr geht zu Ende und das neue Jahr steht vor der Tür mit vielen Events und großen Herausforderungen:
Drei Prüfungstermine, Auslandsseminare, Großveranstaltungen und natürlich auch Spaß, Wanderung zum Brocken (wer sich denn traut), Peter hat 15 jähriges Abteilungsbestehen bei der BTV 1877 usw....

Ein großes Dankeschön für die super Zusammenarbeit noch an die Geschäftsstelle, Presseteam und vor allen an Fritz Schütt der uns sein Vertrauen über diese ganzen Jahre gegeben hat.

Peter Böschen

Preasure Point Fighting Seminar mit Prof. Rick Clark (8. Dan Jiu Jitsu)

Auch diese Woche war Peter Böschen in Sachen Weiterbildung und Werbung für die BTV 1877 unterwegs.
Diesmal am 31.10.2014 in Brinkum. Dort war Großmeister Rick Clark, 8. Dan Jiu-Jitsu, aus den USA zu Gast im Shindôkan Dojo.

Rick Clark arbeitet bei der Bundespolizei als Ausbilder und unterrichtet dort im Kyoshu Jutsu (Druckpunkte Kampftechnik).
Peter hat schon mehrere Seminare bei Rick Clark besucht.
Es herrscht immer eine freundschaftliche Atmosphäre und es macht jedes Mal riesen Spaß von Rick zu lernen.

Für das Jahr 2015 im Herbst hat Peter Böschen Rick Clark nach Bremen zur BTV 1877 für ein Seminar eingeladen.

Wir freuen uns darauf!

Peter Böschen

Selbstverteidiger der BTV 1877 jetzt WAMA Mitglied und zu Gast in Aalborg, Dänemark

Wir freuen uns euch mitteilen zu können, dass die BTV 1877 Selbstverteidigungsabteilung offiziell in der »World Alliance of Martial Arts«, kurz WAMA, aufgenommen wurde.
•    www.waofma.com
•    auch auf Facebook unter »World Alliance of Martial Arts«.

Dieser weltweit organisierte Budo-Verband hat uns mit offenen Armen empfangen.
Eine Aufnahme ist nicht selbstverständlich, jeder der dort eintreten möchte wird zuerst geprüft.
Wir freuen uns umso mehr, dass wir diese Prüfung bestanden haben und ein neues Zuhause in Sachen Verband gefunden haben.

Der Repräsentant für Deutschland ist Ralf Karp (8. Dan). Er betreibt ein großes Dojo in Cuxhaven (www.taoschule.com).

Wir wurden durch das Tao-Cuxhaven Team und Christian Hvidberg, dem Repräsentanten Dänemarks, so herzlich aufgenommen, dass es nur eine Bestätigung dafür sein konnte, das wir den richtigen Weg gewählt haben.

Vorangegangen waren zahlreiche Gespräche mit unserem Bundestrainer Olaf van Ellen (6. Dan), Ralf Karp (8. Dan) und Peter Böschen(4. Dan). Im Juli ist dann Peter Böschen als Einzelmitglied eingetreten und Frank Burdorf folgte jetzt in Dänemark.

Peter Böschen bekam als Vertreter des Vereins (BTV 1877) die offizielle Verbands-Aufnahme und damit die WAMA-Urkunde (sie liegt in der Geschäftsstelle aus).

Alle anderen aus dem BTV 1877 Selbstverteidigungsteam folgen Ende des Jahres.
Das Eintreten in den Verband ist freiwillig und kein Muss, außer die Schüler möchten an Prüfungen und ermäßigten Lehrgängen der WAMA teilnehmen.

Am 18.01.2015 findet der erste Lehrgang in der Turnhalle Schmidtstraße unter dem neuen Verband statt.

Am 25./26.10.2014 fand der Jubiläums-Lehrgang in Aalborg (Dänemark) statt. Der dortige Verein unter der Leitung von Christian Hvidberg feierte 40 jähriges Bestehen.
Über 240 Schüler aus aller Welt (Kasachstan, Schweden, Dänemark ,Deutschland, Belgien, Russland, Serbien, England usw.) waren anwesend. Hochkarätige Meister ihres Faches unterrichteten ihre jeweiligen Stilarten, darunter Steve Bernett, 10. Dan, Jhonny Bernaschewice, 10.Dan, Ralf Karp, 8.Dan usw.

Christian Hvidberg wurde von der WAMA geehrt und bekam den 7. Dan Jiu Jitsu verliehen.

Samstagabend gab es dann noch eine Gala mit Vorführungen und sehr gutem Essen, tolle Stimmung, ein wirklich gelungener Lehrgang.

Wir freuen uns auf weitere Events, die Planungen laufen schon.

Euer Peter Böschen

Helfer gesucht und gefunden – oder Ferien auf dem Bauernhof »Atemi Style«

Atemi Sportler im Hilfseinsatz

Am Wochenende vom 27.-29.06.14 war die Gruppe der Atemi Combat System Sportler mal wieder unterwegs.

Diesmal allerdings nicht auf Lehrgängen sondern in einer fast persönlichen Angelegenheit – wenn einer unserer Sportkameraden um Hilfe bittet, lassen wir uns natürlich nicht zweimal bitten!

So brachen dann am Freitagabend Lukas, Maria, Uwe, Thomas, Finn, Alexander und Karsten auf nach Brooksee bei Kiel um dort Ihre Zelte aufzuschlagen und am Samstag und Sonntag ordentlich ran zu klotzen.

In diesem Fall hatte Lukas im Namen seines Cousin um Hilfe gebeten, einen alten Resthof in der Nähe von Kiel »aufzuräumen« - will heißen: Bäume fällen, Mauern einreißen, meterhohes Gestrüpp roden und Stahlgatter klein flexen. Dies alles um den Bauernhof ein wenig aufzumöbeln um dort später »Ferien auf dem Bauernhof« anbieten zu können.

Natürlich kam dabei auch das gesellige Beisammensein an den Abenden nicht zu kurz und ein Abstecher nach Kiel auf die Kieler Woche wurde auch unternommen.

Lukas hatte dann am Samstag auch noch ein kleines Sportprogramm mit Theorie vorbereitet.

Somit wurde dieses Wochenende ein gelungener Hilfseinsatz und mal wieder ein Ausflug abseits des Sports, für den Zusammenhalt der Gruppe.

Uns hat es sehr viel Spaß gemacht und vielleicht bis zum nächsten Jahr... es gibt noch viel zu tun!

Karsten Fricke

BTV 1877 zu Gast beim Tao-Cuxhaven

Wieder ein Großes Seminar bei dem die ACS Sportler zu Gast waren.
Am 14.06.14 fand in Cuxhaven ein großes internationales Treffen der Meister statt. Meister aus Dänemark, Schweden, England, Russland, Kasachstan, Südafrika und Deutschland kamen zusammen.

Zum ersten Mal wurde dort auch das Atemi-Combat-System vorgestellt - durch Olaf van Ellen, 6. Dan und Peter Böschen, 4. Dan und natürlich mit dem Bremer BTV 1877 Team bestehend aus Enno Voigt, Frank Burdorf, Alexander Demitschew, Karsten Fricke und Peter Reese.
Wir sind als Gäste gekommen und als Freunde gegangen.
Ein riesen Erlebnis - Show Programm und Abend Buffet inklusive.
Nächstes Jahr sind wir wieder dabei!

P. Böschen

Projektwoche in der Schule Schaumburger Straße

Klasse 10b

Am 03.06.14 und am 05.06.14 gab es eine Projektwoche der Klasse 10b in der Schule Schaumburger Straße.
Unter Leitung von Frau Gerke (Lehrerin) wurden Peter Böschen und Alexander Demitschew von der BTV 1877 hierzu eingeladen.
Die beiden BTV Sportler unterrichten Atemi-Combat-System in praktischen und theoretischen Themen. Die Schüler waren nach anfänglicher Zurückhaltung doch mit Spaß und interessiert dabei. Auf der Themenliste standen Teamspiele, Vertrauen, Koordination mit Ball und Bewegung. Handgelenks-Befreiungen und Anatomiewissen wurden ebenfalls vermittelt.
Seit Jahren arbeitet die Schule an der Schaumburger Straße erfolgreich mit der BTV 1877 zusammen.
Es war mal wieder ein tolles Erlebnis jungen Leuten, die kurz davor stehen, in die Welt raus zu gehen, etwas mit auf dem Weg zu geben.
P. Böschen

Traditions-Lehrgang Super Seminar Aurich vom 07.06.14-09.06.14 – eine heiße Veranstaltung

Wieder einmal lud die Tao Sportschule in Aurich unter Leitung von Herbert Bruns zum Super Seminar 2014 über das Pfingst-Wochenende ein.

Wie konnte es anders sein, die Jiu-Jitsu und Atemi Combat System Sportler der BTV1877 unter Leitung von Peter Böschen und Frank Burdorf ließen es sich nicht nehmen, auch dieses Jahr wieder mit dabei zu sein. Dieses Jahr waren es dann 18 Sportler und Sportlerinnen, die sich am Samstagmorgen auf den Weg in Richtung Ostfriesland machten.

Wie immer wurde uns viel geboten: Praxis und Theorie von 40 internationalen und nationalen Referenten aus u.a. Polen, Dänemark, Portugal, England und der Schweiz.

Das Angebot reichte in der Praxis von Jiu-Jitsu, Atemi Combat System oder Taekwondo bis hin zum Schwertkampf, Bo-Jutsu und Karate.

In der Theorie wurde ein ebenso vielfältiges Angebot bereitgehalten wie z.B. Mobbing, Budo-Sportpädagogik, Vorträge von einem Rechtsanwalt für Dojoleiter bis hin zum Thema Nebenberuflicher Start ins eigene Dojo.

Da der Wettergott es an diesem Wochenende sehr, sehr gut mit uns gemeint hatte, war dieser Lehrgang im wahrsten Sinne des Wortes eine heiße Sache.

Nichts desto trotz haben wir wieder Vollgas gegeben und an so vielen Einheiten wie möglich teilgenommen.

Mir persönlich sind die Einheiten bei dem Jiu-Jitsu Meistern Helder Nunes aus Portugal mit dem Thema „Schlagabwehren“, Giles Chamberlin aus England mit dem Thema „Handgelenkhebel – Keep it simple“ sowie die Atemi Combat System Einheiten bei Romano Krause mit „Druckpunkte effektiv nutzen“ aus Deutschland und John Hijroth mit „Schlagabwehren – Bewegen ist alles“ aus Dänemark in Erinnerung geblieben.

Im Ganzen muss man sagen, es war mal wieder eine gelungene Mischung aus Theorie und Praxis und bei dem Angebot war sicher für jeden etwas dabei.

Und das nächste Event steht auch schon wieder vor der Tür... wir werden auch hiervon wieder berichten....

Karsten Fricke

Atemi-Combat–System und Jiu–Jitsu Prüfungen bei der BTV 1877 Halle Schmidtstraße

Große Prüfungstage bei der BTV 1877 am 17. und 18. Mai 2014.

29 Schüler stellten sich nach sechsmonatiger Prüfungsvorbereitung der Prüfer-Kommission. Organisiert wurde das Wochenende von Atemi-Combat-System (ACS) Abteilungsleiter und Lehrer Peter Böschen.

Am Samstag fanden zunächst die Gürtelprüfungen der Kinder im Jiu-Jitsu statt. Unter der Leitung von Frank Burdorf (1. Dan Jiu-Jitsu), unterstützt durch Peter Böschen (1. Dan Jiu-Jitsu) legten die sieben Kinder folgende Prüfungen erfolgreich ab:

  • Zum Weiß-Gelb-Gurt: Mika und Mia Schmütz, Adem Wojcenska, Vincent Vestweber, Peter Holefleisch und Julius Griesenbeck
  • Zum Orange-Gurt: Daniel McKenna

Alle Prüflinge legten eine super Prüfung ab, sodass die Prüfer und auch die Eltern und Zuschauer hoch zufrieden in das Wochenende gehen konnten.

Am Sonntag, den 18. Mai stellten sich dann die Jugendlichen und Erwachsen im Jiu-Jitsu und ACS dem Prüfungskomitee. Die Veranstaltung war öffentlich und begann um 10.00 Uhr.

Prüfer:

  • Kalle Adolph, 6. Dan aus Schortens
  • Lars Müller, 4. Dan aus Bremerhaven
  • Peter Böschen, 4.Dan ACS Bremen
  • Frank Burdorf, 2. Dan ACS Bremen
  • Enno Voigt, 1. Dan Bremen

Im Atemi-Combat-System stellten sich

  • zum Blau-Gurt: Alexander Demitschew, Karsten Fricke.
  • zum Grün-Gurt: Thomas Barten, Michael Kahle, Christian Enck, Peter Reese
  • zum Orange Gurt: Lasse Maneval, Finn Barten, Uwe Martin , Uwe Rajes, Andreas Hauss, Martin Sieger, Oskar Anger, Eduardo Gonzales, Henry Springwald, Jan Ravens
  • zum Gelb-Gurt: Rudy Köhler, Jan-Niklas Alberts, Christian Schütz, Oliver Rumpke.

Im Jiu-Jitsu

  • zum Grün-Gurt: Florian Wohlers, Samy Mc Kenner und Simon Egge.

Leider musste Milan Sieger krankheitsbedingt absagen, wir wünschen ihn von hier aus Gute Besserung.

Nach fast acht Stunden Prüfungsabnahme in Technik, Theorie, Rechtskunde und Erster Hilfe waren die Prüfer sichtlich beeindruckt von den gesamten Leistungen der Prüflinge. Ob jung oder alt alle zeigten auf ihrem Niveau Höchstleistungen.
Nach einem so langen Tag waren alle glücklich ihren nächsten Gürtel aus den Händen der Prüfer zu erhalten.

Eine Prüfung stach besonders heraus: Mit ihren gezeigten Leistungen und ihr Auftreten haben Lasse Maneval und sein Partner Finn Barten einen großen Eindruck bei den Prüfern hinterlassen.

Ein erlebnisvoller Tag mit überdurchschnittlichen Leistungen aller Schüler ging zu Ende.

Herzlichen Glückwunsch an alle Schüler!

Peter Böschen

Bundeslehrgang des DJJV (Deutscher Ju-Jutsu Verband) in Bremen

Am Samstag, den 5. April 2014, fand beim Bremer Polizei-Sportverein in der Neustadt ein besonderer Lehrgang statt.
Referent Carsten Zimmermann (2. Dan Ju-Jutsu) referierte über die realitätsnahe Selbstverteidigung!
Nach einer ausgiebigen Theorieeinheit mit Videoanalyse wurde es dann ernst. In kleinen Gruppen wurden Stresssituationen simuliert und der Puls hochgetrieben um zu sehen, wie Körper und Geist unter Stress funktionieren.
Interessante Erfahrungen für alle, die solch ein Training nicht kannten.

Ein wirklich gelungener Lehrgang mit großer Beteiligung ging nach vier Stunden zu Ende.
Auch einen Dank an Wolfgang Seidel, Vorsitzender des Ju-Jutsu Verband Bremen e.V., der diesen Lehrgang in Bremen ermöglicht hat.

Peter Böschen war leider einziger Teilnehmer von der BTV 1877, aber hoch zufrieden!

Peter Böschen

Peter Bösen, Carsten Zimmermann, Wolfgang Seidel
Peter und Trainingskollege
Lehrgangsgruppe beim PSV

Lehrgang »Ringen und Grappling« mit unerwarteter Größe

Am 22.3.2014 veranstaltete die Jiu-Jitsu Abteilung der BTV 1877 einen Einführungslehrgang im »Ringen und Grappling«.

Frank Burdorf, Leiter der Jiu-Jitsu Abteilung der BTV 1877, hatte zu diesen Lehrgang den Ringer und Grappler Morteza Eshghparast als Referenten eingeladen. Herr Eshghparast ist eine bekannte Größe in Bremen und um zu was das Ringen und Grappling angeht. Seit 1988 aktiver Ringer, mehrfacher Niedersachsenmeister, norddeutscher Vizemeister, sowie mehrere 1. und 2. Plätze im Grappling und BJJ. Morteza Eshghparast hatte für die Lehrgangsteilnehmer eine Überraschung mitgebracht. Als unerwartete Größe des Ringens brachte er seinen Onkel Fereydoun Eshghparast, ehemaliger persischer Nationaltrainer im Ringen, mit zum Lehrgang. Selber Weltmeister und Spitzenringer war er jüngster Nationaltrainer aller Zeiten. Mit sage und schreibe 20 Jahren trainierte er die persische Nationalmannschaft in einen Land wo das Ringen Nationalsport ist.

Die ca. 20 Teilnehmer konnten sich von der hohen Qualität beider Referenten überzeugen. Die Teilnehmer kamen aus ganz Bremen um an diesem Lehrgang teilzunehmen. Eine ganz besondere Freude war das Erscheinen von Sven Krampe, Jiu-Jitsu Trainer des TSV Borgfeld und ehemaliges Mitglied der BTV 1877. Er und seine Schüler waren hoch angetan vom Lehrgang wie alle anderen Teilnehmer auch.

Letztendlich kamen alle Teilnehmer und die Referenten zu dem Schluss. Der Lehrgang sollte unbedingt wiederholt werden. Also auf ein Neues!

Frank Burdorf

v.l.n.r. Morteza Eshghparast, Frank Burdorf, Freydoun Eshghparast (Fo: Karsten Fricke)
die zufriedenen Lehrgangsteilnehmer

Die ACS‘ler auf Wandertour im Harz...

..oder: Säbelzahn-Eichhörnchen „Scrat“ im Harz entdeckt!

Wie jedes Jahr haben Meister Peter Böschen und Günter Hofmeister auch dieses Jahr wieder eine ordentliche Wandertour im Harz organisiert.

Mehr als 26 Sportler und Wanderfreunde wollten sich diese Tour am 15.02.2014 nicht entgehen lassen. Wie üblich ging es frühmorgens um sieben Uhr mit dem Bus los in Richtung Torfhaus, wo in der Almhütte ein reichliches Frühstücks-Buffet zur Stärkung vor der Wanderung eingenommen wurde.

Dermaßen gestärkt fuhren wir zum Sternplatz und wanderten los in Richtung Albert-Turm.
Auf dem Weg zum Albert-Turm kamen wir an vielen Aussichtspunkten mit atemberaubendem Blick auf den Brocken und die tolle Natur in der Umgebung vorbei.

Kurz vor der Wegkreuzung „Keller“ haben wir eine sehr interessante Entdeckung gemacht:
wir sind an einer Skulptur von „Scrat“, dem Säbelzahn-Eichhörnchen aus Ice Age vorbei gekommen!
Somit wäre dann auch der Beweis erbracht, dass Scrat vor der Filmkariere im Harz beheimatet war.

Am Albert-Turm angekommen hatten wir eine Stunde Zeit, um uns für den Rückweg mit lecker Kaffee und Kuchen zu stärken sowie den Albertturm zu besteigen und die gute Aussicht zu genießen. Am Spielplatz mit Baumstamm-Wippe konnten dann einige von uns auch nicht vorbei gehen. Wir hatten also alle viel Spaß.

Der Rückweg war bis auf einen Anstieg recht schnell bewältigt und wir sind gut, aber doch leicht erschöpft wieder am Sternplatz angekommen um die Rückfahrt nach Bremen anzutreten.

Alles in Allem war es wieder ein sehr gelungener Ausflug. Wir sind schon gespannt, was es nächstes Jahr zu entdecken gibt….

Karsten Fricke