Laufberichte aus 2009

Archiv Laufberichte 2009

Der OHZ-Citylauf

Urkunde für Jörg m. Rucksack (fo VSK-Ohz)

Von den HenschenbuscherInnen, die dort am Sonntag, 11.10.09 laufen wollten, kam - aufgrund der Wettervorhersage - nur ein kleines Grüppchen von zwei BTV-Läufern zusammen, nämlich Hartmut Schröder und Jörg Hilbert.
Der Wetterbericht verhieß nichts Gutes; (lt. Zeitung 80% Regen lt. Radio Bremen war sogar 100% Regenwahrscheinlichkeit angesagt).
In Wirklichkeit setzte beim 5Km-Lauf leichtes Nieseln ein. Allerdings beim 10Km-Lauf regnete es; da waren Hartmut und Jörg aber schon unter der Dusche.
Laufergebnis:
Hartmut Schröder benötigte 24:06 Min. für 5Km = 6. Pl. in AK50
Jörg Hilbert lief die 5Km in 25:47 Min. = der 2. Platz in AK65

von jH

Marathon, Halbmarathon und 10 Km-Lauf in Bremen

Gedränge bei der Zielverpflegung
einige der fleißigen Helferinnen (fos: AVF)

Ein besonderes Laufereignis findet diesmal am Sonntag, 4. Oktober 2009 statt. Es ist der 5. swb-Marathon von Bremen.
Nur zwei unserer Lauftreff Läufer nehmen tatsächlich am swb-Marathon teil. Es laufen aber neun Läuferinnen und Läufer der BTV 1877 den AOK-Halbmarathon, während fünf BTVer den 10 Km-Lauf der Deutschen Bank absolvieren. In Sachen „Sport“ sind aber insgesamt weit mehr als zwanzig BTVer beim swb-Marathon-Tag im Einsatz, denn wir übernehmen auch die Betreung im Ziel (= die im Ziel angekommenen Läuferinnen und Läufer mit Getränke, Obst und anderer Speisung zu versorgen).

Da ich nicht im einzelnen wissen kann, wie für die Läufe speziell trainiert wurde, kann ich nur vermuten, dass wöchentlich sicherlich einige Kilometer mehr gelaufen wurden.

Die Henschenbuscher LäuferInnen erzielten folgende Laufergebnisse:
Marathon 42,195Km:
Martin Plieth 38. Platz in M40 in  3:24:26 Std.
Carsten Dohrmann 113. Platz in M45 in 4:02:30 Std.

Halbmarathon 21,097Km:
Angelika Hartwig 3. Platz in W50 in 1:43:53 Std.
Peter Bullermann 87. Platz  in M45 in 1:47:53 Std.
Uta Kummer 5. Platz in W40  in  1:48:06 Std.
Alexandra Roeder 14. Platz in W30  in  1:51:11 Std.
Jörg Hilbert 8. Platz in M65  in 1:55:05 Std.
Hartmut Schröder 91. Platz in M50 in 2:03:35 Std.
Wolfgang Günther 93. Platz in M55 in  2:04:41 Std.
Detlef Schulz 100. Platz in M50 in 2:05:07 Std.
Karoline Kurscheid 98. Platz in W40 in 2:13:18 Std.

10Km:
Antje Fichtner 18. Platz in W40 in 0:54:28 Std.
Egbert Diekmann 6. Platz in M65 in  0:58:37 Std.
Annegret Merke 7. Platz in W60 in 1:07:31 Std
Ilse Wolfram 7. Platz in W65 in 1:16:32 Std.
und die Gastläuferin Ann-Katrin Dannemann, die für 10 Km  55:05 Min. benötigte.

Das Tief „Sören“ machte allen Läuferinnen und Läufern mit den Sturmböen das Leben schwer. Gut war, dass wir LäuferInnen früh genug angekommen sind und somit von der übervollen Weser nicht mehr betroffen waren. Wir wurden sogar von Regenschauern verschont. Wir sind auch im nächsten Jahr wieder dabei; da bin ich mir sicher.
JH  

Der 12. Lesumer Halbmarathon und der 10km-Lauf

Wolfgang 50m vor dem Zieleinlauf (fo/Ziel)

Am 6. September 2009 treffen sich sieben Henschenbuscher LäuferInnen, um dort gegen 9 Uhr am StarkeBäcker-Halbmarathon bzw. am s-pur-10Km-Lauf teilzunehmen.

Beim Start ist das Wetter noch etwas diesig aber eine halbe Stunde später zeigt sich die Sonne. Für die Halbmarathonstrecke haben sich Angelika Hartwig und Heino Oetting angemeldet, während Uta Kummer, Karoline Kurscheid, Wolfgang Günther, Hartmut Schröder und Jörg Hilbert lieber die 10 km-Strecke in Angriff nehmen.

Hier die erzielten Ergebnisse des Lauftreff Henschenbusch beim
Halbmarathon 

  • Angelika H. belegt in W50 in 1:45:25 Std. den 1. Platz
  • Heino O.   wird  in M55 in 1:48:49 Std. Dreizehnter

10 km-Lauf: 

  •  Uta K.          3. Platz in W40 in 48:57 Min.
  • Hartmut S.    4. Platz in M50 in 49:37 Min.
  • Jörg H.          2. Platz in M65 in 50:44 Min.
  • Wolfgang G.  6. Platz in M55 in 55:35 Min.
  • Karoline K.  16. Platz in W40 in 59:01 Min.

Laufen in der „Bremer Schweiz“ ist immer ein großartiges Lauferlebnis. 380 Läuferinnen und Läufer können sich nicht irren. Wir sind im nächsten Jahr wieder dabei.
JH

8. Bremer Frauenlauf - 23.08.2009

Angelika Hartwig bei der Siegerehrung

Am 8. Bremer Rykä-Frauenlauf in diesem Jahr nahmen diesmal 3 Henschenbuscherinnen teil. Bei Sonnenschein und etwas zu hohen Temperaturen zum Laufen (aber im Bürgerpark ist es ja schattig) versuchten sich unter den ca. 150 Läuferinnen Uta Kummer über die 5 km sowie Karoline Kurscheid und Angelika Hartwig über die 10 km.

Uta wurde in 24:10.6 min 8. über 5 km und gewann ihre Altersklasse W40.
Angelika lief in 47:57.3 min die 10 km und kam als 5. und Gewinnerin ihrer Altersklasse W50 ins Ziel.
Karoline
wurde in 59:47.6 min 17. in der Altersklasse W40.
Rundum also ein erfolgreicher Tag für die BTV.

UK

Dreierlei im Henschenbusch Triathlon beim Bunten Rasen 09.08.09

Die Fotos vom Triathlon sind über diese externe Picasa-Web Seite zu sehen....

Der Vahrer Seenlauf

Am Sonntag, 7. Juni 2009 trafen sich drei Henschenbuscher in der Berliner Freiheit / Bremen-Vahr. Thorsten von Maurich und Hartmut Schröder um die 5,5 km zu laufen und Jörg Hilbert begleitete sie, um möglicherweise ein paar Fotos zu knipsen. Das Wetter war zum Davonlaufen. Nieselregen, aufgeweichtes Geläuf und etwa 15° C aber nur wenig Wind. Wetterbedingt sind auch die Fotos nicht von solcher Qualität, dass sie veröffentlicht werden können.

Insgesamt starteten beim 5,5 km-Lauf und beim 10 km-Lauf etwa 280 Läuferinnen und Läufer. Unsere Henschenbuscher erzielten dabei folgende Laufergebnisse:

Hartmut Schröder wurde  der 4. in der AK/M50 in 26:35 Min.
Thorsten von Maurich errang den 7. Platz in M50 in 34:54 Min.
JH

Der 5,5km-Staffellauf vom Do. 21. Mai 2009

Das Henschelbüschel-Mix(ed)-Laufteam (fo/wg)

Bei wunderschönem Wetter – kein Regen und etwa 20° C – hatten wohl alle LäuferInnen und auch die Zuschauer ihren Spaß. Der Faulenstaffellauf war wegen der Kirchentage in Bremen etwas gekürzt worden. Die Laufstrecke, die 5 mal gelaufen werden musste, war diesmal nur 4150m lang. Die Gesamtlaufstrecke ergab so etwa 20,7 km. Dieser Rundkurs hatte es – mit den Steigungen, Gefälle und sogar eine etwa 25m lange Treppe – aber in sich.

Die Henschenbüschelchen mit Annika Fichtner, Sarah Meyer, Simon Abraham, Anna-Luisa Winkelmann und Lucas Fichtner erreichten diesmal bei den Schüler-Jugendstaffeln den 4. Platz und benötigten dafür 1:38:16 Std.. Superzeit - aber knapp das Treppchen verfehlt.

Das Henschenbüschel-Mix-Team mit Carsten Dohrmann, Uta Kummer, Jörg Hilbert, Folko Fichtner und Angelika Hartwig lief die 20,7 Km in 1:34:13 Std.
Dies ist der 19. Platz von den 44 als Mixed-Staffeln gestarteten Laufteams.

Der Faulenstaffellauf war wieder ein gelungenes Sportfest. Die Lauffotos machte Wolfgang Günther.                                                      JH

Halbmarathon und 10 km-Lauf in Hannover

Am Sonntag, 3. Mai 2009 treffen sich sage und schreibe 11 LäuferInnen vom  Lauftreff Henschenbusch, um 10 km bzw. 21,1 km zu laufen. Zwei Läuferinnen fahren mit dem Auto und die anderen neun LäuferInnen fahren mit der Bahn nach Hannover. Drei Läuferinnen sind ehemalige Henschenbuscher, die sich diesmal nicht als BTV-Läuferinnen angemeldet haben.
Obwohl es etwas diesig ist (etwa 16° C und nur wenig Wind), kann das Wetter als nahezu ideal bezeichnet werden. Erst nach Ende der Läufe, als wir alle schon das Ziel passiert hatten, gab es einige Regenschauer, so dass wir in den Kleidungsausgabezelte Unterschlupf suchen mussten.

Hier nun die Laufzeiten der Henschenbuscher Läuferinnen und Läufer:

Beim 10km-Lauf:
Ingeborg Pörschke             erzielt den 16. Platz in 1:02:30 in AKW55
Uta Winter                         erläuft den 17. Platz in 1:02:40 in AKW55

Beim Halbmararthon
Carsten Dohrmann            in 1:41:01 Std. in der AK M45 /101. Platz
Angelika Hartwig wird in 1:43:41 Std. sogar die Erste in ihrer Altersklasse W50
Jörg Hilbert                      in 1:49:28 Std.  in der AK M65 / 11. Platz
Hartmut Schröder            in 1:56:39 Std.  in der AK M50 /175. Platz
Wolfgang Günther            in 2:00:12 Std. in der AK M55 /106. Platz
Karoline Kurscheid            in 2:15:17 Std. in der AK W40 /200. Platz
Martina Ludwig                 in 2:00:43 Std. in der AK W40 /101. Platz
Diana Koch                       in 2:02:12 Std. in der AK W35 / 73. Platz
Conny Brüning                 in 2:05:31 Std. in der AK W40 /140. Platz

Die relativ hohen Altersklassenplätze ergeben sich daraus, dass diesmal allein beim Halbmarathon mehr als 6000 Läuferinnen und Läufer auf der Laufstrecke waren.
Keiner hat aufgegeben oder ist verletzt; also ein toller Lauftag, der im nächsten Jahr wiederholt werden sollte.
JH

Volkslauf im Rahmen der Deutschen 10000m-Meisterschaft

Uta Kummer kurz vor dem Ziel

Während sich die Mehrzahl der aktiven LäuferInnen des BTV am Sonntag erfolgreich beim Hannover-Marathon beteiligte (siehe Bericht), startete Uta Kummer bei der deutschen Meisterschaft im 10000m-Wettkampf.
Naja, nur im Rahmenprogramm als 10km-Volksläuferin....

Eine relativ überschaubare Anzahl Läufer und Läuferinnen begab sich am 2. Mai auf die uns allen gut bekannte Laufstrecke durch die Pauliner Marsch, übers Weserwehr zum Werdersee und wieder zurück.
Zieleinlauf war auf dem Platz 11, wo zuvor die besten Läuferinnen Deutschlands ihre Runden zogen. Deren Anblick beim Laufen war ein Genuß, insbesondere der Lauf von Sabrina Mockenhaupt, die in 31:27 min die WM-Norm für Berlin locker schaffte und deutsche Meisterin wurde.
Volksläuferin Uta lief dann eine Viertelstunde langsamer und wurde am Ende in 46:51 min 2. des kleinen Frauenfeldes.

Ein Lob gab es von den auswärtigen LäuferInnen für die landschaftlich tolle Strecke, auf der wir BTVlerInnen gleich 2x in der Woche laufen dürfen!

uk

Der Lauf in der City von Vegesack

Am Samstag, 18. April 2009 macht sich ein Grüppchen des Henschenbuscher Lauftreffs auf den Weg nach Vegesack. Dort findet - wie immer in Mitte April - der Vegesacker Citylauf statt. Bei strahlendem Sonnenschein und etwa 16° C Temperatur haben sich etwa 400 Läuferinnen und Läufer eingefunden. (Ehrlich gesagt: Kinder Schüler und Jugendliche sind in der Überzahl.)

Von der BTV 1877 sind diesmal Karoline Kurscheid, Hartmut Schröder, Detlef Schulz, Wolfgang Günter und Jörg Hilbert dabei. Die Henschenbuscher erreichen folgende Laufzeiten und Plätze:

5 km-Lauf (= 2 Runden à 2,5 km):
Karoline Kurscheid 
        in 28:37 Min.         / 3. Platz in W40
Wolfgang Günther         in 26:16 Min.         / 1. Platz in M55
Hartmut Schröder          in 22:32 Min.         / 3. Platz in M50

10 km-Lauf (= 4 Runden à 2,5 km):
Detlef Schulz                 in 56:16 Min.         / 12. Platz in M50
Jörg Hilbert                   in 49:43 Min.         /  2. Platz in M65

Als Zuschauer stößt Heino Oetting zu uns. Da Hartmut und Detlef schnell nach Hause wollen, während Karoline, Wolfgang und Jörg gerne noch einen Happen essen und ein Glas Bier trinken wollen, fährt Heino uns anschließend nach Hause. Zumindest bei so schönem Wetter ist der Vegesacker Citylauf ein tolles Lauferlebnis.

JH 

1. "Poetische Laufstaffel" zum Frühlingsbeginn

Am 14.04. 2009 hat es geklappt, mit dem guten Wetter für unsere Lauf- und Walkstaffel der besonderen Art! Nachdem im vergangenen Jahr die Aktion wegen strömenden Regens abgesagt werden musste, waren die Bedingungen dieses Mal hervorragend.

31 Läufer/ Läuferinnen und (Stick-) Walkerinnen waren dabei. Da doch nicht alle pünktlich um halb sechs, also 30 Minuten früher als gewöhnlich da waren, gab es ein paar Verzögerungen bei der Aufteilung in zufällig gemischte Gruppen und die Erläuterung der Aufgaben.

Am Ende siegte das Team "Frühblüher", welches aber durch die Besetzung mit 3 guten Läufern durchaus etwas im Vorteil war.
Den meisten Applaus bekam Team "Ilkbahar çiçek" für den gekonnten Vortrag des Gedichtes durch Saul.

Hier der Link zu den Fotos der Aktion auf Picasaweb.

Der 3. Winterlauf im Bürgerpark 2009

Carsten (697), Hartmut (249) im Hintergrund Folko und Heino (fo: SportZiel)

Am 1. März wurden immer noch etwa 700 Läuferinnen und Läufer auf die Laufrunden im Bürgerpark geschickt. Das Wetter war diesmal etwas besser als bei den vorhergehenden Läufen, denn bei 10° C und kaum Wind sollten eigentlich bessere Laufzeiten erzielt werden, aber dies traf nicht für alle ein. Große Ausnahmen waren Folko und Martina, die mit Zeit von unter 47 Min. und unter 50 Min. ihre persönliche Bestzeiten erreichten.
An der Großen Laufserie (20,1 km) nahmen an diesem Tag Uta Kummer, Annegret Merke und Carsten Dohrmann teil.
Bei der kleinen Laufserie waren dabei: Angelika Hartwig, Karoline Kurscheid, Alexandra+Jens Röder, Antje+Folko Fichtner, Martina Ludwig, Conny Brüning, Diana Koch, Jens Schmidt, Amalie-Sofie Winkelmann, Axel Wisniewski, Heino Oetting, Hartmut Schröder, Egbert Diekmann und Jörg Hilbert.

Hier nun die Laufergerbnisse des 3. Bügerparklaufes (Einzellauf+20,1Km):     
Amalie-Sofie Winkelmann    56:28 Min. (E)             7. Platz in WJ   
Axel Wiesniewski                 56:22 Min. (E)           17. Platz in MJ 
Jens Schmidt                        46:00 Min. (E)            7. Platz in M30      
Heino Oetting                       47:42 Min. (E)           11. Platz in M50 
Annegret Merke            2:13:42 Std.(E) 4. Platz in W60  20,1Km
Uta Kummer                  1:40:03 Std.     6. Platz in W40   20,1Km
Carsten Dohrmann        1:37:20 Std.   43. Platz in M45    20,1Km 

Bei der Kleinen Laufserie:
Jens Röder                           41:38 Min. dies ist der  13. Platz in M40
Angelika Hartwig                  45:18 Min. dies ist der    2. Platz in W50
Folko Fichtner          46:32 Min. dies ist der  21. Platz in M40 (PB)
Jörg Hilbert                           49:13 Min. dies ist der    3. Platz in M60
Martina Ludwig       49:26 Min. dies ist der    8. Platz in W40 (PB)
Hartmut Schröder                50:26 Min. dies ist der   17. Platz in M50
Alexandra Röder                  52:27 Min. dies ist der     2. Platz in W30
Diana Koch                           53:52 Min. dies ist der     5. Platz in W30
Conny Brüning                     54:55 Min. dies ist der   20. Platz in W40
Egbert Diekmann                 55:58 Min. dies ist der   12. Platz in M60
Antje Fichtner                      57:28 Min. dies ist der   26. Platz in W40
Karoline Kurscheid               58:59 Min. dies ist der   32. Platz in W40

In den Genuss von Urkunden kommen beim Winterlauf im Bürgerpark aber nur diejenigen, die an allen drei Winterläufen ins Ziel gelaufen sind. Hier die Gesamtwertung der Henschenbuscher  LäuferInnen, die an allen drei Laufwettbewerben teilgenommen haben:

In der Gesamtwertung wurden folgende Ergebnisse erreicht: (Kleine Serie)
Jens Röder       (43:23, 43:25+41:38)  = 2:08:26 Std. in M40  16.Pl.
Angelika Hartwig (46:35,45:36+45:18)= 2:17:29 Std. in W50  2. Pl.
Folko Fichtner  (50:26,47:54+46:32) = 2:24:59 Std.  in M40   31.Pl.
Alexandra Röder (48:08,48:06+50:27)= 2:26:41 Std. in W30   2. Pl.
Jörg Hilbert       (50:32, 49:14+49:13) = 2:28:59 Std. in M60   3. Pl.
Hartmut Schröder (50:44,49:52+50:26)=2:31:52 Std. in M50 11. Pl.
Martina Ludwig (54:45, 54:30+49:26) =2:38:32 Std. in W40 13. Pl.
Diana Koch        (54:45, 54:44+53:52)= 2:43:21 Std. in W30  3. Pl.
Conny Brüning  (55:02, 56:04+54:55)= 2:46:01 Std. in W40 16. Pl.
Egbert Diekmann (57:08,55:54+55:58)=2:49:01 Std. in M60   9. Pl.
Antje Fichtner    (58:59, 55:45+57:28) =2:52:22 Std. in W40 19. Pl.
Karoline Kurscheid (58:50,57:07+58:59)=2:55:57 Std. in W40 24. Pl.
In der Großen Laufserie:
Carsten Dohrmann (45:50,70:23+97:20)=3:32:33 Std. in M40 37.Pl.
Uta Kummer         (49:11,71:35+100:03)= 3:38:30 Std. in W40 5. Pl.

JH

Der 2. Winterlauf im Bürgerpark am 1. Februar 2009

Egbert und Antje (fo/internet Ziel)

Das Wetter war ähnlich wie beim ersten Lauf, aber der Wind war zu heftig, dafür war wenigstens die gefrorene Schneeschicht nicht mehr vorhanden. Im zweiten Lauf erzielten die Henschenbuscher Läuferinnen und Läufer folgende Laufergebnisse.

In der großen Serie (15 km in drei Runden):

Uta Kummer               71:35 Min.      ist der   5. Platz in W40
Carsten Dohrmann     70:19 Min.      ist der 46. Platz in  M45

In der kleinen Serie (9,9 km in zwei Runden):

Anna Luisa Winkelmann 55:56 Min.     ist der    3. Platz in  WJ
Angelika Hartwig           45:36 Min.      ist der   2. Platz in W50
Alexandra Roeder          48:06 Min.      ist der   3. Platz in W30
Martina Ludwig              54:30 Min.      ist der  16. Platz in W40
Diana Koch                    54:43 Min.      ist der    8. Platz in W30
Anje Fichtner                 55:45 Min.      ist der  21. Platz in W40
Conny Brüning               56:04 Min.      ist der  22. Platz in W40
Karoline Kurscheid         57:07 Min.      ist der  25. Platz in W40 (PB)
Jens Roeder                   43:26 Min.      ist der  22. Platz in M40
Folko Fichtner                47:54 Min.      ist der  35. Platz in M40
Heino Oetting                47:58 Min.      ist der  10. Platz in M50
Jörg Hilbert                    49:14 Min.      ist der    7. Platz in M60
Hartmut Schröder          49:52 Min.      ist der  13. Platz in M50
Egbert Diekmann            55:54 Min.      ist der  13. Platz in M60
Helmut Lampe-W.           61:43 Min.      ist der  18. Platz in M60
Saul Revel                       65:01 Min.      ist der  33. Platz in M50

PB bei Karoline bedeutet, sie ist ihre persönliche Bestzeit gelaufen.

jH

Lauftreff Henschenbusch beim Winterlauf

Lauftreff Henschenbusch (fo:WL)

Am 11. Januar 2009 fand der 1. Lauf der Winterlaufserie bei wahrlich winterlichen Bedingungen statt. Hier geht es zu den Bildern von Waltraut!

Bericht von Jörg:

Am Sonntag, 11. Januar 2009, pünktlich um 10:30 Uhr wurde der langersehnte erste Lauf der Winterlaufserie auf die Reise geschickt. Am Start waren mehr als 800 Läuferinnen und Läufer. An den Tagen davor hatte es geschneit und die Laufrunde war vom festgetretenen Schnee ziemlich glatt. Sonst wurde immer wenigstens eine Spur gestreut; diesmal nicht. Die Temperatur war mit etwa +/-0° C, etwas zu kalt.
Im Namen der BTV1877 haben sich bei dieser 3teiligen Laufserie insgesamt 24 LäuferInnen angemeldet.
Für die große Serie (9,9km, 15km + 20,1km) Annegret Merke, Carsten Dohrmann und Uta Kummer.
Für die kleine Serie (3 x 9,9km) die beiden Schwestern Anna Luisa + Amelie Sofie Winkelmann, Axel Wisniewski, Klaus Rüten-Budde, Helmut Lampe-W., Karoline Kurscheid, Antje Fichtner, Thorsten von Maurich, Egbert Diekmann, Conny Brüning, Diana Koch, Martina Ludwig, Hartmut Schröder, Jörg Hilbert, Folko Fichtner, Alexandra Roeder, Angelika Hartwig, Saul Revel, Heino Oetting und Jens Roeder.
Sonderstatus hat Jens Schmidt, der sich nur für den 2. und 3. Lauf angemeldet hat, während Heino Oetting und Saul beim ersten Lauf nicht angetreten sind.

Hier erst einmal die Laufzeiten der Henschenbuscher Läuferinnen und Läufer:

Amelie Sofie Winkelmann    66:26 Min.     8. Platz in WJ
Anna Luisa Winkelmann      57:58 Min.     5. Platz in WJ
Axel Wisniewski                   57:36 Min.     16. Platz in MJ
Angelika Hartwig                 46:35 Min.     2. Pl. in W50
Alexandra Roeder                48:08 Min.     3. Platz in W30
Martina Ludwig                     54:45 Min.     16. Platz in W40
Diana Koch                           54:45 Min.     17. Platz in W30
Conny Brüning                      55:02 Min.     18. Platz in W40
Antje Fichtner                       58:59 Min.     30. Platz in W40
Karoline Kurscheid              59:40 Min.     34. Platz in W40
Uta Kummer                         46:52 Min.     5. Platz in W40
Annegret Merke                   63:40 Min.     4. Platz in W60
Carsten Dohrmann              45:50 Min.     61. Platz in M45
Jens Roeder                         43:22 Min.     16. Platz in M40
Folko Fichtner                      50:26 Min.     38. Platz in M40
Jörg Hilbert                           50:32 Min.       5. Platz in M60
Hartmut Schröder                 50:44 Min.     18. Platz in M50
Egbert Diekmann                 57:08 Min.     13. Platz in M60
* Torsten von Maurich          57:13 Min.     34. Platz in M50
Helmut Lampe-W.                61:55 Min.     18. Platz in M60
Klaus Rüten-Budde              82:31 Min.     43. Platz in M50